Gruppenreise finden

 
 

Individuelles Gruppen-Angebot

Hinweis zu den Preisen

Der "ab Preis" versteht sich als unverbind-liches Preisangebot pro Person mit eigener Anreise ab min. 20 Teilnehmern ohne Zusatzleistungen. Bus- Flug- oder Bahn- anreise werden individuell angeboten. Auf Ihre Anfrage hin erhalten Sie ein anhand Ihrer Teilnehmerzahl und Ihren sonstigen Angaben exakt kalkuliertes unverbindliches Angebot.

Unsere Partner

Busreisen im Preisvergleich finden Sie unter www.busreisen24.com

Wandern auf sizilianischen Spuren - 8 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Zeitraum:
Arrangementpreis:
ab 1115 € pro Person

  • Entdeckungstour zu Fuß über die facettenreiche Insel
  • Wandern am Kraterrand

Über Stock und Stein erleben Sie diese Insel der Kontraste. Schroffe Berg- und Vulkanlandschaften locken mit ihren traumhaften Bildern Naturliebhaber aus ganzer Welt an. Ein Highlight ist, ohne Frage, der Aufstieg des Ätnas. Der Blick in den Krater wird Sie in Ihren Bann ziehen. Neben den verzaubernden Landschaften werden Sie von antiken Städten wie Siracusa fasziniert. In der Weltmetropole der Antike fühlen Sie sich um Jahrtausende zurückversetzt, was sich durch das römische Amphitheater, den Athena Tempel und die unterirdische Grotte nicht vermeiden lässt. Tanken sie neue Energie, während Sie durch diese vielfältige italienische Region wandern.

1. Tag: Anreise Catania - Raum Taormina - A
Begrüßung durch den Reiseleiter am Flughafen Catania und Transfer zum Hotel im Raum Taormina. Vor dem Abendessen treffen sich alle Teilnehmer in der Lobby und erhalten eine Übersicht über das Programm.

2. Tag: Castelmola/Monte Veneretta/Taormina - F/A
Der Ausflug führt zum Bergstädtchen Castelmola über die Felskirche Madonna della Rocca. Vom Hotel führt ein kurzer Abstecher auf den Monte Tauro, wo sich die Sarazener Burg (von außen zu sehen) und die Felskirche Madonna della Rocca aus dem 16. Jh. befinden. Genießen Sie einen ersten fantastischen Ausblick. Über die Circonvallazione geht es dann aufwärts Richtung Castelmola bis zum beschilderten Treppenweg. Ab Castelmola geht es dann weiter hinauf zum Monte Veneretta. Über steile Serpentinen und über die Contrada Rocella hinauf zum Monte Veneretta dessen fast 900 Meter hoch gelegener Gipfeldurch eine Steinpyramide markiert ist. Wenige Berge Siziliens bieten ein schöneres Panorama: im Norden die Peloritani, im Osten die Straße von Messina und dahinter Kalabrien. Zu unseren Füssen breiten sich Taormina und die Bucht von Naxos aus, im Süden beherrscht der Ätna das Bild. Vom Gipfel kehren wir auf dem gleichen Weg nach Castelmola zurück. Am Nachmittag erkunden Sie Taormina.
Mittelschwere Streckenwanderung, 6,5Km ca., 3,30 Stunden Wanderzeit, 500m Höhenunterschied, unterwegs Picknick Möglichkeit

3. Tag: Der Ätna - F/A
Mit dem Bus fahren Sie bis zur Station Rifugio Sapienza auf 1900 m Höhe. Weiter geht es mit der Seilbahn und mit Speziellen Gelände- Fahrzeuge bis 2900 m Höhe. Von dort erklimmen wir den Gipfelkrater des höchsten Vulkans Europas: ein einzigartiges Naturerlebnis.
Wetterbedingungen, Ausbrüche und offizielle Regelungen bestimmen natürlich, was machbar ist. Im Falle, dass man nicht auf den Hauptkrater steigen kann, werden sie auf 2900m Höhe eine Rundwanderung um einer der beeindruckendsten Krater der letzten großen Eruption von 2002 machen. Danach folgt der Abstieg entlang der dramatischen Kraterränder westlich des „Valle del Bove“ zum Krater von 2001 und schließlich zum Rifugio Sapienza über langgezogenen Sandfelder.
(1) Hauptkrater: Anspruchsvolle Rundwanderung, 5 Km ca., Wanderzeit 2,5 Std., Höhenunterschied ca. 380m
(2) Nebenkrater: Mittel bis Anspruchsvolle Wanderung, 6,5 Km ca. inklusiv Rundwanderung um dem Nebenkrater von 2002, Wanderzeit 2-2,5 Std. ca., Höhenunterschied 40m, klare Sicht und gutes Wetter sind unerlässlich wie auch gute Kondition)

4. Tag: Bosco di Malabotta/Montalbano Elicona - F/A
Fahrt in das Alcantara Tal und erster Stopp in Mojo um frischen Ricotta Käse, Salami, Schinken und Landbrot bei den Herstellern zu kaufen für das Picknick (nicht inklusive, vor Ort zahlbar). Weiterfahrt nach Argimusco (über 1000m) wo die geheimnisvollen megalithischen Skulpturen aus der Bronzezeit im Freien auf einem Plateau stehen. Sie wandern danach im nahegelegen Bosco di Malabotta, dem größten Eichenmischwald Ostsiziliens. Mit seinen jahrhundertealten Zerreichen, manche mit beachtlichen Dimensionen („Patriarchen des Waldes“ genannt), ist er einer der letzten Urwälder Siziliens und bietet die unerwartete Ätna- und Nebrodiblicken (Einfache Rundwanderung 2,30 Std. ca., 200m Höhenunterschied, 6 Km ca., Picknick unterwegs). Schließlich besichtigen wir die kleine und romantische Ortschaft Montalbano Elicona mit der Burg aus dem XIV Jahrhundert. Rückfahrt nach Taormina.

5. Tag: Pantalica - F/A
Sie fahren heute in den Südosten und machen eine ausgesprochen reizvolle Rundwanderung durch die einsamen
Nekropolen von Pantalica aus der Bronzezeit in die Anapo Schlucht: über 5000 Grabhöhlen die die steilen Felswände perforieren machen den Ort zur größten Nekropole Siziliens. Die Tour führt mehrmals rauf und runter, und beginnt von einem Plateau, wovon man großartige Blicke in die Schlucht des Calcinara Flusses genießen kann. Hier geht es talwärts bis in den Fluß hinein: Trittsteine helfen hier, das gegenüberliegende Ufer zu erreichen. Den Weg auf Felsstufen folgend erreicht man erneut eine Aussichtsplattform. Die Asphaltstraße verlassen Sie dann nach ca. 700m und am Hang der Schlucht erreichen wir das byzantinische Felsendorf San Micidiario und schließlich bergab die Talschlucht des Anapo, wo einmal eine Eisenbahn fuhr. Die Einsamkeit, das einzigartige Panorama, die artenreiche Flora, machen Pantalica zu einer der reizvollsten Naturschätze Siziliens.
(Mittelschwere Rundwanderung, 8 Km ca., Wanderzeit ca. 3-3,5 Std., unterwegs Picknick Möglichkeit, Höhenunterschied ca. 300m).
Wenn zeitlich möglich, Weiterfahrt nach Noto: Kirchen, Kloster und Paläste sind Andenken der Pracht eines Lebensstiles und eines Adels, die nunmehr verfallen sind. Das Gesamtambiente der kleinen Plätze, Gassen und die verschiedenen Bauwerke, begeistern Besucher noch mehr als die Sehenswürdigkeiten. Seit 2002 ist die Stadt von der Unesco zum Weltkulturerbe der Menschheit ernannt worden.

6. Tag: Von Ragusa in die Schlucht Cava della Misericordia - F/M/A
Die Altstadt erscheint wie eine Krippe: ein gewachsenes und malerisches Stadtbild, das reich an originalen barocken Gebäuden aus dem 18. Jahrhundert, verwinkelten Gassen und Plätzen ist. Romantisch und bizarr gleichzeitig. Das alte Ragusa, Ibla genannt, ist von tiefen Schluchten umgeben. Das neue Ragusa befindet sich auf einem Plateau. Von der Oberstadt Ragusa Superiore beginnt Ihre Wanderung zuerst bergab und Sie steigen über viele Stufen ab nach Ragusa Ibla. Dann geht es durch die Schlucht Cava San Leonardo und die Cava della Misericordia, auf Treppenwege, Schotterstraßen und Maultierwegen, vorbei an Johannisbrot- und Olivenhainen, Gemüse- und Obstgärten auf Terrassen, verfallenen Mühlen und Kiefern, bis zur Einsiedelei von Santa Maria della Misericordia. Tolle Blicke auf Ragusa bieten sich ständig an und Sie erleben, wie natürlich sich die alte Stadt in diese außergewöhnliche Landschaft einfügt. Danach erreichen Sie mit dem Bus die Molkerei von Orazio. Hier lernen Sie nicht nur alle Geheimnisse der Herstellung des typischen Caciocavallo Käse sondern erfahren auch vom Leben der Hirten heute und lassen sich am Ende von dem Geschmack eines echten frischen Käse verführen. Gestärkt und zufrieden von einem rustikalen Mittagessen mit Spezialitäten des Ragusanischen Hochlandes,
wenden wir uns nun zur Altstadt, die Sie entspannt bewundern können.
Mittelschwere Streckenwanderung 7km ca., 2,30-3,00 Stunden ca. Gehzeit, Höhenunterschied 170m ↓ 280m ↑

7. Tag: Siracusa und Vendicari - F/A
Sie besuchen Siracusa, die Weltmetropole der Antike. Ihr Rundgang beginnt in dem archäologischen Park Neapolis: beim Anblick des grandiosen griechischen Theaters, dem prachtvollen Altar von Hieron II, dem römischen Amphitheater oder der unterirdischen Grotte “Ohr des Dionysios“ fühlt man sich um Jahrtausende zurückversetzt. In der Altstadt auf der Insel Ortigia befindet sich der älteste Bau in Italien der ununterbrochen für den gleichen Zweck verwendet wird: den zu einer Kathedrale umgebauten Athena-Tempel! Am Nachmittag erreichen Sie das Naturschutzgebiet von Vendicari: 8 Kilometer unberührte Küste, eines der wichtigsten Vogel-Rastplätze im Mittelmeerraum. Hier findet man Dünenseen, die sogenannten “pantani”, die im Sommeraustrocknen, wunderschöne Sandstrände, Reste einer alten Thunfisch-Fabrik, ein Turm aus dem 15. Jahrhundert und oft Flamingos und Pelikane. Vendicari hat zudem eine sehr artenreiche Vegetation mit seltenen Orchideen, Zwergpalmen, Stechginster, Thymian, Sandschilf. Sie wandern vom Haupteingang vorbei am Pantano Grande (Strandsee/Flamingos) zum Turm Vendicari (Alte Tonnara/Thunfischfabrik), durch eine Art Steppenlandschaft
entlang des Pantano Piccolo über den Cozzo Balsamo zur traumhaften Sandbucht Calamosche.
(Leichte Streckenwanderung auf ebenen Naturwegen 9 Km, Dauer ca. 2,30-3 Std., unterwegs Picknickmöglichkeit)

8. Tag: Heimreise - F
Transfer zum Flughafen Catania und Antritt der Heimreise.

Aufpreis bei unter 25 Pers.

  • 7 x Übernachtung mit Halbpension
  • Halbpension als 3-Gang-Abendessen oder Buffet
  • Hotels der gehobenen SRG-Mittelklasse
  • 1 x Linienflug mit der Lufthansa oder einer anderen IATA-Fluggesellschaft in der Economy Class
  • Frankfurt – Catania
  • Catania – Frankfurt
  • inkl. aller Steuern, Gebühren und Zuschläge (€ 65.-/Stand Juli 2019)
  • 1 Gepäckstück bis 23 kg
  • 1 x Rundreise im modernen, klimatisierten Reisebus
  • 1 x Örtliche Reiseleitung 1. bis 8.Tag
  • 1 x Bergführer Ätna
  • 1 x Auffahrt mit Seilbahn und Geländefahrzeugen am Ätna von 1900m bis auf 2900m
  • 1 x Käseprobe mit Mittagsimbiss
  • Insolvenzversicherungsschein für Ihre Kunden für die gesamte Reise (auf Anforderung)

Gehobene Mittelklasse

Hotels der gehobenen Mittelklasse: Diese Hotels entsprechen dem, was man von sehr guten 3* oder bewährten 4*-Hotels erwartet. Zumeist mit eigenem Restaurant.

Gute Mittelklasse

Hotels der guten Mittelklasse: Diese Hotels entsprechen dem, was man von bewährten 3*-Hotels erwartet. Die Hotels sind auf Gruppen eingestellt und freuen sich auf Ihre Gäste.

Premium-Kategorie

Hotels der Premium-Kategorie: Bevorzugen Sie lieber den Standard internationaler 4*-Hotels, dann ist diese „Ihre“ Kategorie. Mindestens ein Restaurant und oft auch Freizeiteinrichtungen sind vorhanden.

Infos & Beratung

100,- € geschenkt!

Beliebte Gruppenreisen

powered by Easytourist
Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen.DetailsOK