Gruppenreise finden

 
 

Individuelles Gruppen-Angebot

Hinweis zu den Preisen

Der "ab Preis" versteht sich als unverbind-liches Preisangebot pro Person mit eigener Anreise ab min. 20 Teilnehmern ohne Zusatzleistungen. Bus- Flug- oder Bahn- anreise werden individuell angeboten. Auf Ihre Anfrage hin erhalten Sie ein anhand Ihrer Teilnehmerzahl und Ihren sonstigen Angaben exakt kalkuliertes unverbindliches Angebot.

Unsere Partner

Busreisen im Preisvergleich finden Sie unter www.busreisen24.com

Tunesien – zwischen Wüsten und Oasen - 8 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Zeitraum:
01.09.2018 - 31.10.2018
Arrangementpreis:
ab 1023 € pro Person

  • Fatamorgana über dem Salzsee
  • Umfassende Reise durch den östlichen Maghreb

Man nehme 5000 Jahre kulturelles Erbe, prächtige Moscheen, Paläste und Museen und gebe 1300 Kilometer Küste mit breiten Sandstränden sowie einmalige Sport- und Wellnesseinrichtungen dazu. Heraus kommt Tunesien – ein faszinierendes Mosaik aus Farben, Gefühlen und Gastfreundschaft! Erleben Sie ein Land voller Exotik und Energie.

1. Tag: Anreise Tunis – Hammamet – 80 km - M/A
Linienflug nach Tunis. Ihr örtlicher Reiseleiter erwartet Sie am Flughafen. Über den Transafrica-Highway erreichen Sie Hammamet.

2. Tag: Ausflug Cap Bon – 220 km - F/M/A
Im äußersten Nordosten des Landes lädt Sie der „Garten Tunesiens“ ein, wie die Halbinsel Cap Bon wegen ihres vielfältigen Landschaftsbildes bezeichnet wird. An der Steilküste Cote du Soleil können Sie die dann Aussicht bis nach Karthago genießen. Weiterfahrt nach Korbous, dem bedeutendsten Thermalbad Tunesiens, in dem schon die alten Römer badeten. Sehenswert sind die Römischen Grotten bei El Haouaria. Hier schlugen Sklaven Steinblöcke aus den Schächten, bevor diese nach Karthago verschifft wurden. Ihre weiteren Reiseziele: der Djebel Abiod mit herrlicher Aussicht und die Ausgrabungen von Kerkouane, die größte punische Stadtanlage, die jemals entdeckt wurde. In Kelibia entdecken Sie die Festung, die schon in byzantinischer Zeit entstand und bei gutem Wetter einen Blick bis nach Sizilien ermöglicht. Anschließend kehren Sie zum Hotel in Hammamet zurück.

3. Tag: Ausflug Kairouan – Sousse – 260 km - F/M/A
Es geht ein Stück in das Landesinnere nach Kairouan. Besichtigung der heiligen Stadt mit dem Souk mit Bergen von Zimt, Kreuzkümmel und Kurkuma. Sieben Pilgerreisen nach Kairouan ersetzen für viele Gläubige den Hadsch, die Pilgerfahrt nach Mekka. Kein Wunder also, dass sich in der Großen Moschee und den zahlreichen Marabuts die Wallfahrer aufhalten. Bei einem Spaziergang durch die Medina erwarten Sie die Gerüche der zahlreich angebotenen Gewürze. Weiterfahrt an die Küste nach Sousse – Badeort und Stadt mit Geschichte und Tradition. Sousse ist eine dynamische und animierte Stadt mit einer wunderbar erhaltenen Medina (UNESCO-Weltkulturerbe), die von hohen Stadtmauern umgeben ist und an die mittelalterliche Vergangenheit der Stadt erinnert. Die Sahelküste zeigt sich als eine Landschaft mit hohen Palmen, jahrtausender alter Festungen und immenser, alter Stadtmauern, die in lange, feine Sandstrände hineinragen. Sousse lebt vom Glanz seiner Geschichte und dem dynamischen Leben seiner Moderne. In den Souks und Gassen der Medina, in ihren Häusern und an den Stadtmauern spürt man den Ruhm der vergangenen Zeit. In den modernen Vierteln lebt man die urbane Dynamik entlang der von Palmen gesäumten Avenuen, dem Hafen und den Laden- und Freizeitvierteln.

4. Tag: Ausflug Karthago und Sidi Bou Said – 170 km - F/M/A
Das erste Ziel heißt Karthago, in dessen punischen Kriegshafen einst die stolze karthagische Flotte lag. Die antike Metropole, heute UNESCO-Kulturerbe, war Rom ein Dorn im Auge. Im 2. Jh. wurde daher das karthagische Reich zerstört und es ging im römischen Reich auf. Mit dem Ende der Antike verschwand die Bedeutung Karthagos. Noch heute lassen sich Reste der Stadtanlagen erahnen. Anschließend fahren Sie zum pittoresken Hügeldorf Sidi Bou Said. Das „Casablanca Tunesiens“ verzaubert Sie mit seinen schneeweißen Häuschen und hellblauen Fensterläden. Hier ließen sich die Maler Paul Klee und August Macke inspirieren und verbrachten viele Stunden im legendären „Café des Nattes“. Viel Spaß beim Bummel durch den Künstlerort!

5. Tag: Die Wüste ruft (fakultativ) – 530 km - F/M/A
Nutzen Sie Ihren Aufenthalt zu einem 2-tägigen Ausflug an den Rand der Sahara. Auf Ihrem Weg nach Süden machen Sie einen kurzen Stopp in El Djem. Wahrzeichen der Stadt ist das Amphitheater, das bedeutendste römische Bauwerk Nordafrikas, dessen Mauren die umliegenden Hausdächer deutlich überragen. Nicht zu Unrecht trägt das in der Mitte des Ortes gelegene Amphitheater den Beinamen afrikanisches Kolosseum, denn es ist nach dem römischen Kolosseum und dem Theater von Pozzuoli (bei Neapel) das viertgrößte Theater, das es im römischen Reich je gegeben hat. Rang drei nahm das Amphitheater von Karthago ein, das jedoch in seiner Ursprungsform nicht erhalten blieb. Die Länge des ovalen Baukörpers misst 148 m, seine Breite 122 m (Kolosseum in Rom 188 x 156 m), die Höhe beträgt beeindruckende 40m. Das Theater konnte zwischen 30 000 und 60 000 Besucher fassen. Heute stehen nur noch zwei Drittel der aus drei übereinanderliegenden Bogengängen bestehenden Außenmauer. Von El Djem fahren Sie via Gabes und Matmata nach Douz. In Matmata haben Sie Gelegenheit zur Besichtigung einer der Höhlenwohnungen. Am späten Nachmittag Ankunft in Douz, dem Ausgangspunkt für zahlreichen Karawanen durch die Sahara. Gelegenheit zu einem Kamelritt durch die Wüste.

6. Tag: Chott el Jerid - Tozeur - Hammamet (fakultativ) – 520 km - F/M/A
Zeitig aufstehen heißt es heute. Zum Sonnenaufgang fahren Sie über den Chott el Jerid. Auf 62 km durchqueren Sie den Chott der in seiner unendlichen Weite mit funkelnden Salzkristallen bedeckt ist. Am frühen Vormittag erreichen Sie Tozeur.
Eine Besonderheit von Tozeur ist die Lehmziegelarchitektur, die für diese Gegend Tunesiens charakteristisch ist. Beispiele hierfür findet man sowohl bei modernen Gebäuden als auch in der Altstadt mit ihren verwinkelten Gassen und überdachten Tunnelwegen. Trotz der extremen klimatischen Bedingungen (Höchsttemperaturen bis zu 50°C, Jahresniederschlag zwischen 80 und 120 mm) ist die durch fossile Wasservorräte gespeiste Oase sehr fruchtbar. Die hier angebauten Datteln bilden seit je her die Lebensgrundlage der örtlichen Bevölkerung. Gelegenheit zu einer Kutschfahrt durch die Oase. Gegen Mittag geht es wieder nach Norden. Via Gafsa und Kairouan erreichen Sie Hammamet.

7. Tag: Ausflug Tunis – 140 km - F/M/A
Über den Transafrica-Highway fahren Sie nach Tunis, der Stadt, die zwischen dem Charme von 1001 Nacht, mediterranen Ambiente und europäischer Moderne oszilliert. Die kulturelle Vielfalt ist gigantisch – das Bardo-Museum mit seiner weltweit größten Sammlung römischer Mosaike oder die Konzert- oder Ausstellungslocations in ehemaligen Palästen der Medina. Allein schon von der Architektur her ist ein Rundgang zwischen arabisch-andalusischer Baukunst einen Besuch wert. Und die Medina von Tunis gehört zum Weltkulturerbe der UNESCO. Nun, wer von Medina spricht, spricht auch von den Souks. Die gibt es in den engen Gassen der Medina von Tunis in Hülle und Fülle. Und bei den bunten Keramiktöpfchen, den aus Seiden gewebten bunten Stoffen, dem so typischen Silberschmuck der Berber, den schmucken Ledersandalen, Yasmin Parfümchen oder kunstvollen Gläsern, wird jedes Shopper-Herz höher schlagen. Handeln ist hier erlaubt! Tunis fasziniert aber nicht nur durch seine Medina, sondern auch durch sein europäisches Viertel, dessen architektonischen Art-Deco-Ergüsse so manch einen wohl an Paris erinnern werden. Und wer sich beim Flanieren ein Ruhepäuschen gönnen möchte, für den empfiehlt sich ein Kaffee auf der legendären Avenue Bourguiba, der Prachtstrasse Tunis oder ein Spaziergang durch die grünen Lungen der Stadt, dem Bellevedere-Park.

8. Tag: Heimreise – 80 km - F
Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland.

Mindestteilnehmerzahl: 10

Abflughäfen
Mit Lufthansa ab vielen deutschen Flughäfen, teilweise gegeb Aufpreis. Steuern/Gebühren können je nach Abflughafen variieren. Abflüge Österreich und Schweiz auf Anfrage.

2 Tage Wüstenausflug
Wüstenlandschaften üben seit jeher eine unvergleichliche Faszination auf die Menschen aus. Wüste steht für Freiheit, Schönheit und Unendlichkeit. Hier findet der Mensch sich wieder und lernt seine eigenen Grenzen kennen. Die tunesische Sahara umfasst beinahe die Hälfte der Landesfläche. Sandwüste trifft auf Stein- und Salzwüste. Rote Dünen, weiße Dünen, Mondlandschaften und Salzseen, in denen sich die Fatamorganas spiegeln. Illusion, Realität oder einfach die Magie dieser so unglaublichen Landschaft, die schon viele große Künstler und Regisseure inspiriert hat.
Leistungen:
*1 Übernachtung/Halbpension
*Hotel der gehobenen SRG-Mittelklasse
*Zimmer mit Du.o.Bad/WC
*Rundreise im modernen, klimatisierten Reisebus lt. Programm
*Deutsch sprechende, örtliche Reiseleitung durchgehen ab/bis Hammamet

  • Übernachtung inkl. aller Verpflegungsleistungen (All inklusive)
  • Hotels der SRG-Premium-Kategorie, z.B. Hotel Iberostar Averroes Hammamet
  • Linienflüge mit Lufthansa oder einer anderen IATA-Fluggesellschaft in der Economy-Class
  • Frankfurt – Tunis
  • Tunis – Frankfurt
  • inkl. aller Steuern, Gebühren und Zuschläge (€ 68,-/Stand 01/2018 ab FRA)
  • 1 Gepäckstück bis 23 kg
  • Transfer Flughafen Tunis – Hotel – Flughafen inkl. Assistenz am Flughafen
  • Ganztagesführung Cap Bon inkl. Busgestellung
  • 3er Weinprobe auf einem Weingut am Cap Bon
  • Ganztagesführung Kairouan-Sousse inkl. Busgestellung
  • Ganztagesführung Carthago und Sidi Bou Said inkl. Busgestellung
  • Minztee-Pause mit typisch tunesischer Süßigkeit
  • Halbtagesführung Tunis inkl. Busgestellung
  • Insolvenzversicherungsschein für Ihre Kunden für die gesamte Reise (auf Anforderung)

Gehobene Mittelklasse

Hotels der gehobenen Mittelklasse: Diese Hotels entsprechen dem, was man von sehr guten 3* oder bewährten 4*-Hotels erwartet. Zumeist mit eigenem Restaurant.

Gute Mittelklasse

Hotels der guten Mittelklasse: Diese Hotels entsprechen dem, was man von bewährten 3*-Hotels erwartet. Die Hotels sind auf Gruppen eingestellt und freuen sich auf Ihre Gäste.

Premium-Kategorie

Hotels der Premium-Kategorie: Bevorzugen Sie lieber den Standard internationaler 4*-Hotels, dann ist diese „Ihre“ Kategorie. Mindestens ein Restaurant und oft auch Freizeiteinrichtungen sind vorhanden.

Infos & Beratung

100,- € geschenkt!

Beliebte Gruppenreisen

powered by Easytourist
Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen.DetailsOK