Gruppenreise finden

 
 

Individuelles Gruppen-Angebot

Hinweis zu den Preisen

Der "ab Preis" versteht sich als unverbind-liches Preisangebot pro Person mit eigener Anreise ab min. 20 Teilnehmern ohne Zusatzleistungen. Bus- Flug- oder Bahn- anreise werden individuell angeboten. Auf Ihre Anfrage hin erhalten Sie ein anhand Ihrer Teilnehmerzahl und Ihren sonstigen Angaben exakt kalkuliertes unverbindliches Angebot.

Unsere Partner

Busreisen im Preisvergleich finden Sie unter www.busreisen24.com

Montenegro und Süddalmatien - 9 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Zeitraum:
Arrangementpreis:
ab 527 € pro Person

  • Täglich ein neues, unvergessliches Highlight
  • Montenegro: das tolle Trendziel an der Adria

1. Tag: Anreise Raum Sibenik

Sibenik, die Hafenstadt in Norddalmatien, ist sehr sehenswert. Die Stadt mit den auf verschiedenen Anhöhen thronenden alten Festungen besteht aus dem älteren westlichen Teil mit schmalen und steilen Gassen und den im Norden und Südosten gelegenen neueren Vierteln.

2. Tag: Raum Sibenik - Dubrovnik

Weiterfahrt nach Dubrovnik. Unterwegs machen Sie einen Zwischenstopp in Ston. Hier sehen Sie das zweitgrößte Mauerwerk nach der chinesischen Mauer. Anschließend geht es nach Dubrovnik. Alle Welt preist die Schönheit der alten Stadt, und auch wir meinen: Dubrovnik muss man gesehen haben! Atemberaubend ist die Mischung aus mittelalterlicher Festung und wohl geordneter Barockstadt, vom Meer umspült und von mächtigen Mauern umgeben. Wohnhäuser und Paläste, Kirchen, Klöster und moderne Bürogebäude - es gibt alles, was zu einer idealen Stadt gehört. Und obwohl es die Geschichte nicht immer gut meinte mit Dubrovnik, hat die Perle der Adria bis heute ihre Faszination bewahrt. Wie "Phönix aus der Asche" haben die Dubrovniker mit nationaler und internationaler Hilfe ihre Stadt wiederauferstehen lassen, nachdem ca. 2000 Granaten im Jugoslawienkrieg auf die Altstadt fielen. Unverkennbar ist bis heute der italienische Einfluss, nicht nur in der Architektur und der Sprache, sondern auch in der Kultur und Lebensart. Schön ist ein Spaziergang auf der Stadtmauer, die sich fast 2km lang um Dubrovnik zieht. Nicht zu vergessen, dass diese Stadt auch zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört. Abendessen und Übernachtung in Dubrovnik/Umgebung.

3. Tag: Weiterfahrt nach Montenegro

Heute geht es nach Montenegro, das traumhaft schöne Nachbarland mit herrlichen Stränden und historischen Kostbarkeiten. Atemberaubend ist der Blick in der Bucht von Kotor über das flache Wasser der Adria auf die "Schwarzen Berge". Schroffe Felswände umschließen die Bucht. Sie ist mit ihrer faszinierenden Landschaft und den Stätten vergangenen Reichtums als UNESCO Weltnatur- und Kulturerbe eines der beliebtesten Ausflugsziele geworden. Besuch der Kircheninsel Gospa od Skrpelja und Stadtbesichtigung in Kotor. Hier tauchen Sie tief in das Mittelalter ein. Das Städtchen am südöstlichen Zipfel der Bucht wurde entscheidend von den Venezianern geprägt. Sie übernachten an der Budva Riviera, die für ihre Sandstrände berühmt ist.

4. Tag: Cetinje und Kloster Ostrog

Hoch über der Küste liegt die ehemalige Hauptstadt des Königreiches Montenegro, Cetinje. Die Stadt gilt noch heute als das kulturelle und historische Zentrum des Landes. Hier ist der Eingang zum Nationalpark Lovcen. Für die Montenegriner ist es ein heiliger Ort mit fantastischem Ausblick auf die Bucht von Kotor sowie die Küste mit ihrem türkisblauen Wasser. Sie besuchen heute eine außergewöhnliche Pilgerstätte: das Kloster Ostrog, in 900m Höhe in den Stein gebaut und Heiligtum des Landes, vielbesucht nicht nur von Pilgern der Umgebung, sondern der ganzen Welt. Wer traditionell pilgern möchte, der geht den steilen Weg zu Fuß nach oben. Wir haben für Sie aber den Transfer in Kleinbussen organisiert. Anschließend haben Sie die Möglichkeit, eine Führung durch die Weinberge von Podgorica zu machen, einen Weinkeller anzuschauen und natürlich den montenegrinischen Wein zu verkosten (gegen Aufpreis buchbar).

5. Tag: Ein Tag am Meer

Heute können Sie auf eigene Faust etwas mehr von Land und Leuten kennen zu lernen. Schlendern Sie über die Promenade oder machen Sie es sich einfach am hoteleigenen Strand gemütlich.

6. Tag: Ausflug Nationalpark Skutarisee

Weitgehend unbeachtet vom Tourismus liegt der größte Binnensee des Balkans: blaue Unendlichkeit, ein paar kleine Inseln, das Ufer bedeckt von Seerosenblättern, alles umgeben von hohen Bergen - ein wahrhaft traumhaftes Panorama. Am Skutari See leben Pelikane, Flamingos und andere Vogelarten beinahe unbehelligt von Urlaubern, die hier allenfalls auf der Durchreise sind und den Tieren noch nicht den Platz streitig machen. Tiefblau spannt sich der See über 550 Quadratkilometer - eine Fläche so groß wie der Bodensee. Ein Teil davon liegt bereits im Nachbarland Albanien. Bei einer Bootsfahrt erleben Sie die Faszination dieser Landschaft.

7. Tag: Dubrovnik und Makarska Riviera

Noch einmal überqueren Sie die Bucht von Kotor, aber diesmal per Fähre (Zahlung 20 EUR pro Bus vor Ort), so sparen Sie Zeit und haben Gelegenheit, die Schönheit der Bucht noch einmal auf sich wirken zu lassen. Über Trebinje und am wundervollen Neretva-Delta entlang geht es an die Makarska Riviera.

8. Tag: Split und Trogir entdecken

Zwei schöne Städte liegen heute auf Ihrer Route: Split und Trogir. Die UNESCO erklärte die Stadt Split zum Weltkulturerbe. Das Herz der Stadt bildet die Altstadt, die an der Südküste der Halbinsel liegt. Beinahe die gesamte östliche Hälfte wird vom Diokletianspalast eingenommen. Trogir ist eine Hafenstadt etwa 25 Kilometer westlich von Split. Die gesamte Altstadt von Trogir zählt seit 1997 zum Weltkulturerbe der UNESCO. Die Übernachtung ist in Zadar/Umgebung vorgesehen.

9. Tag: Heimreise

Eine ganz besondere Reise geht zu Ende.

Über diese Reise

Entdecken Sie das für viele noch unbekannte Montenegro mit herrlichen Stränden und historischen Kostbarkeiten. Atemberaubend ist der Blick aus der Bucht von Kotor über das Wasser der Adria auf die "Schwarzen Berge" - die wortwörtliche Übersetzung von "Montenegro". Ein ungewöhnliches Highlight ist eine Pilgerstätte: das orthodoxe Kloster Ostrog, in 900m Höhe in den Stein gebaut und Heiligtum des Landes. Ebenso unvergesslich: der Skutari-See. Blaue Unendlichkeit, ein paar kleine Inseln, das Ufer bedeckt von Seerosenblättern, alles umgeben von hohen Bergen - ein wahrhaft traumhafter Anblick.

  • 8 x Übernachtung/Halbpension
  • Halbpension als 3-Gang-Abendessen oder Buffet
  • Hotels der guten und gehobenen Mittelklasse
  • 1 x 1,5 Std. Stadtrundgang Dubrovnik
  • 1 x Ganztagesführung Montenegro
  • 1 x Eintritt Altstadt in Kotor
  • 1 x Bootsfahrt Perast - Kircheninsel Maria vom Felsen mit Kirche - Perast
  • 1 x Fahrt mit Kleinbussen zum Kloster Ostrog (hin und zurück)
  • 1 x Eintritt Kloster Ostrog
  • 1 x Eintritt Altstadt in Cetinje
  • 1 x 2 Std. Bootsfahrt auf dem Skutari-See und Snack in einem Restaurant
  • 1 x je 1,5 Stunden Stadtführung Split und Trogir
  • Kurtaxe

zubuchbare Optionen - z.T. Preis pro Gruppe z.B. bei Führungen

  • Landestypischer Snack während der Bootsfahrt Skutari-See anstelle Essen im Restaurant
    3 €
  • Besuch der Weinberge und -keller bei Podgorica mit 3er Probe
    20 €
  • Ganztagesführung Montenegro
    195 €

Gehobene Mittelklasse

Hotels der gehobenen Mittelklasse: Diese Hotels entsprechen dem, was man von sehr guten 3* oder bewährten 4*-Hotels erwartet. Zumeist mit eigenem Restaurant.

Gute Mittelklasse

Hotels der guten Mittelklasse: Diese Hotels entsprechen dem, was man von bewährten 3*-Hotels erwartet. Die Hotels sind auf Gruppen eingestellt und freuen sich auf Ihre Gäste.

Premium-Kategorie

Hotels der Premium-Kategorie: Bevorzugen Sie lieber den Standard internationaler 4*-Hotels, dann ist diese „Ihre“ Kategorie. Mindestens ein Restaurant und oft auch Freizeiteinrichtungen sind vorhanden.

powered by Easytourist