Gruppenreise finden

 
 

Individuelles Gruppen-Angebot

Hinweis zu den Preisen

Der "ab Preis" versteht sich als unverbind-liches Preisangebot pro Person mit eigener Anreise ab min. 20 Teilnehmern ohne Zusatzleistungen. Bus- Flug- oder Bahn- anreise werden individuell angeboten. Auf Ihre Anfrage hin erhalten Sie ein anhand Ihrer Teilnehmerzahl und Ihren sonstigen Angaben exakt kalkuliertes unverbindliches Angebot.

Unsere Partner

Busreisen im Preisvergleich finden Sie unter www.busreisen24.com

Marokko – Tiefer Süden - 11 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Zeitraum:
Arrangementpreis:
ab 689 € pro Person

  • Kasbahs, Königsstädte und Oasen
  • Fährüberfahrten ab/bis Spanien oder Italien

Diese Reise zeigt Ihnen die vielen Facetten dieses geheimnisvollen Landes. Abwechslungsreich präsentieren sich das hoch aufragende Atlas-Gebirge, unberührte Strände, weitläufige Wüsten und sogar Wälder. Neben einigen Königsstädten erleben Sie die Straße der Kasbahs mit den berühmten aus Stampflehm erbauten Großfamilienhäuser der Berber. Fühlen Sie sich wie Humphrey Bogart in Casablanca und bestaunen Sie dazu das höchste religiöse Gebäude der Welt. Auf dieser klassischen Rundreise können Sie sich in ein Märchen aus 1001 Nacht entführen lassen.

1. Tag: Anreise Barcelona – Einschiffung - M/A
Anreise nach Barcelona, der Hauptstadt Kataloniens, zur Einschiffung auf die Fähre nach Tanger am frühen Nachmittag. Übernachtung in der gebuchten Kabinenkategorie.

2. Tag: Ankunft Tanger – Ausschiffung – 50 km - F/A
Nach der Ankunft im Hafen von Tanger gegen Mittag werden Sie bereits von Ihrem marokkanischen Guide erwartet, der Ihnen während der kommenden Tage die Schönheiten Marokkos näherbringen wird.

3. Tag: Tanger – Fes – 300 km - F/A
Fes ist die älteste und bedeutendste der vier Königsstädte Marokkos. Bis zum Jahre 1912 war Fes die Hauptstadt Marokkos. Bis heute haben viele große, reiche Familien hier ihre palastartigen Stammsitze aufrecht erhalten. Seit 1980 zählt Fes zu den UNESCO-Weltkulturerben. Im Rahmen einer Stadtführung lernen Sie die Königsstadt näher kennen. In der noch völlig mittelalterlich strukturierten Altstadt schlägt einem intensives und pulsierendes Leben entgegen. Nicht selten überwältigen die Sinneseindrücke den europäischen Reisenden: Auge, Ohr, Geruch, ja selbst Tast- und Geschmackssinn sind durch die Fülle von Reizen schlicht überfordert. Teepause mit typisch marokkanischem Minztee. Auch der Besuch einer Koranschule darf während der Besichtigung nicht fehlen.

4. Tag: Fes – Erfoud – 430 km - F/A
Genießen Sie heute auf Ihrer Fahrt an die Grenze der Sahara die vielfältige Landschaft des Atlasgebirges. Am Abend erreichen Sie Erfoud am Fuße des Djebel Erfoud (935 m). Die verhältnismäßig junge Stadt wurde von den Franzosen auf dem Reißbrett geplant. Davon zeugen die schachbrettartig angelegten breiten Straßen. Bummeln Sie durch den schönen, von Arkaden umgebenen Souk und seinen baumbestandenen Hauptplatz.

5. Tag: Erfoud – Ouarzazate – 320 km - F/A
Empfehlenswert ist ein Ausflug in pistensicheren Fahrzeugen in die Sanddünen zum Sonnenaufgang (gegen Aufpreis). Anschliessend begeben Sie sich auf die Strasse der Kasbahs. Kasbahs sind in den Oasensiedlungen der Berber vorwiegend aus Stampflehm erbaute Großfamilienhäuser. Abendessen und Übernachtung in Ouarzazate.

6. Tag: Ouarzazate – Marrakesch – 200 km - F/A
Ouarzazate ist durch seine zentrale Lage, zwischen Hohem Atlas und Anti-Atlas (eine Gebirgskette), Mittelpunkt von Tourismus und Handel. Weiterfahrt nach Marrakesch. Von dort kann man auf den Palmengürtel im Norden und dem meist von Schnee bedecktem Hohen Atlas im Süden blicken. Marrakesch liegt in der fruchtbaren Ebene Haouz.

7. Tag: Königsstadt Marrakesch - F/A
Die Königsstadt bietet unzählige, kunsthistorische interessante Baudenkmäler, wie zum Beispiel: eine Moschee aus dem Jahre 1162, eine Festung aus dem 12. Jh. und ein Tempel aus dem 14. Jh. Außerdem wurde die Altstadt von Marraeksch zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt. Auf einer geführten Tour gewinnen Sie einen Eindruck von der märchenhaften Stadt und besuchen den Bahia Palast als auch den Badi Palast. Ein Besuch der Stadt lohnt sich ebenfalls, wegen dem großen Marktplatz Djemaa el Fan. Dieser ist heute noch Mittelpunkt der Stadt. Dort kann man auf orientalische Geschichtenerzähler, Schneckenköche und sogar Schlangenbeschwörer treffen.

8. Tag: Marrakesch – Casablanca – Rabat – 320 km - F/A
Unterwegs bietet sich ein Stopp in Casablanca an. Einst wurde die Stadt durch Humphrey Bogart in der ganzen Welt bekannt. Heute ist Casablanca die größte Stadt Marokkos. In der Medina erlebt der Besucher eine gelungene Verbindung marokkanischer und moderner Architektur. Die Hauptsehenswürdigkeit ist die gewaltige Hassan II. Moschee. Weiterfahrt nach Rabat, der dritten Königsstadt. Besichtigung und Übernachtung.

9. Tag: Rabat – Tanger – Einschiffung – 500 km - F/M/A
Alter und neuer Charme machen den Reiz der heutigen Hauptstadt Rabat aus. Mit dem Hassanturm besitzt die Königsstadt eines der bekanntesten Wahrzeichen Marokkos. Nach der Stadtrundfahrt fahren Sie entlang der Küste zurück nach Tanger.
Am späten Abend Einschiffung auf die Fähre nach Barcelona. Übernachtung an Bord in der gebuchten Kabinenkategorie.

10. Tag: Aufenthalt an Bord - F/M/A
Genießen Sie die Bordeinrichtungen und lassen die Eindrücke der letzten Tage in Marokko Revue passieren.

11. Tag: Ankunft Barcelona – Ausschiffung - F
Am Morgen legt die Fähre in Barcelona an. Nach der Ausschiffung Heimreise. Optional können Sie die Fähre auch ab/bis Genua buchen. Ankunft ist dann am Folgetag. Bitte beachten Sie hierzu den Aufpreis.

Marokkanische Tajine
Tajine ist ein Essen, das man oft in Marokko und Nordafrika finden kann. Tajine bezeichnet einerseits das Tongefäß, in dem das Essen geschmort wird. Andererseits werden aber auch die verschiedenen Gerichte Tajine genannt, die darin zubereitet werden. Wenn man Tajine in Marokko isst, so können dies sehr unterschiedliche Speisen sein. In der Regel ist das Fleisch, mit verschiedenen Gemüsen. Oft kann man in Marokko Tajinen am Straßenrand stehen sehen. Wenn eine Tomate oben auf der Tajine liegt, handelt es sich um ein fertig zubereitetes Gericht, das man kaufen kann. Die Tajine, die "Taschien" ausgesprochen wird, wurde ursprünglich von marokkanischen Nomaden, den Berbern, getöpfert. Dazu verwendeten sie Lehmerde und formten in Handarbeit diesen Topf, der anschließend gebrannt wurde.

Hinweis
Fährüberfahrten:
Je nach Bedarf variieren die Abfahrten. Die Reise wird individuell an die Fahrpläne für Ihren gewünschten Reisetermin angepasst. Die Fährüberfahrt ist auch ab/bis Genua (mit Stopp in Barcelona) möglich. Eine weitere Fährverbindung gibt es ab Sete (F) nach Nador (Marokkos Norden) oder nach Tanger. Diese sind gegen Aufpreis buchbar. Die Übernachtung erfolgt bei der Variante Sete - Nador bzw. Nador - Sete im Raum Nador statt in Tanger. Dauer der Überfahrt ab Tanger/Nador nach Sete 2-3 Tage.

Unser Tipp:
Beliebt ist auch die Route der Königsstädte Fes, Rabat, Meknes und Marrakesch. Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot. Sprechen Sie uns an.

Wichtig:
Anfang Mai beginnt der islamische Fastenmonat Ramadan und auch in Marokko gehen dann die Uhren wieder anders (Ramadan 05.05.-04.06.2019).

  • Fährüberfahrten:
  • Barcelona – Tanger Med
  • Tanger Med – Barcelona
  • Vollpension an Bord
  • Unterbringung in 2-Bettkabinen
  • Übernachtung mit Halbpension
  • Halbpension als 3-Gang-Abendessen oder Buffet
  • Hotels der gehobenen SRG-Mittelklasse
  • Reiseleitung, durchgehend ab/bis Hafen Tanger Med
  • Teepause mit typisch marokkanischem Minztee
  • Eintritt Bahia Palast in Marrakesch
  • Eintritt El Badi in Marrakesch
  • Eintritt Chellah in Rabat
  • Insolvenzversicherungsschein für Ihre Kunden für die gesamte Reise (auf Anforderung)

zubuchbare Optionen - z.T. Preis pro Gruppe z.B. bei Führungen

  • Fes: Mittagessen (3-Gänge-Menü) in einem typischen Restaurant
    17 €
  • Nähe Meknes: 3er Weinprobe/ Besichtigung Les Celliers de Meknes - Chateau Roslane inkl. Transfers (ca. 3 Std.)
    24 €
  • Nähe Meknes: 3er Weinprobe und Besichtigung von Les Celliers de Meknes - Chateau Roslane
    12 €
  • Tanger: Mittagessen (3-Gänge-Menü) in einem typischen Restaurant
    17 €
  • Nähe Marrakesch: Eintritt André Heller Garten - (Anima - le retour du paradis) mit Transfers (ca. 4 Std)
    41 €
  • Nähe Marrakesch: Eintritt André Heller Garten - (Anima - le retour du paradis)
    15 €
  • Nähe Marrakesch: Transfers hin/zurück von Marrakesch mit marokk. Bus zur Palmerie für Dromedarreiten oder Quadfahren
    14 €
  • Nähe Marrakesch: Quadfahren (Beifahrer) in der Palmerie (ca. 4 Std. inkl. Hin- und Rückfahrt mit dem eigenen Bus)
    41 €
  • Nähe Marrakesch: Quadfahren (Fahrer) in der Palmerie (ca. 4 Std. inkl. Hin- und Rückfahrt mit dem eigenen Bus)
    64 €
  • Nähe Marrakesch: Dromedarreiten in der Palmerie (2 Pers. pro Dromedar, ca. 4 Std. inkl. Hin- und Rückfahrt mit dem eigenen Bus)
    34 €
  • Nähe Marrakesch: Dromedarreiten in der Palmerie (1 Pers. pro Dromedar, ca. 4 Std. inkl. Hin- und Rückfahrt mit dem eigenen Bus)
    57 €
  • Marrakesch: Eintritt zum Majorell Garten mit Museum
    13 €
  • Marrakesch: ca. 1 Std. Kutschenfahrt durch die Stadt/Medina (Altstadt)
    17 €
  • Marrakesch: Abendessen (4-Gänge inkl. Tee und marokk. Gebäck) in einem typischen Restaurant
    42 €
  • Marrakesch: Folkoreshow Fantasia, abends im Chez Ali inkl. 1 Getränk und Transfers
    33 €
  • Marrakesch: Folkoreshow Fantasia, abends im Chez Ali inkl. Abendessen und Transfers
    52 €
  • Marrakesch: Folkoreshow Fantasia, abends im Chez Ali inkl. 1 Getränk (mit dem eigenen Bus)
    23 €
  • Marrakesch: Folkoreshow Fantasia, abends im Chez Ali inkl. Abendessen (mit dem eigenen Bus)
    42 €
  • Casablanca: 3-Gang-Abendessen in Rick's Cafe
    40 €
  • Casablanca: Eintritt und Besichtigung Hassan II Moschee (ca. 1 Std.)
    14 €
  • bei Erfoud: Ausflug Saharawüste zum Erg Chebbie/ Merzouga mit Allradfahrzeugen (4 Pers. pro Wagen)
    36 €

Gehobene Mittelklasse

Hotels der gehobenen Mittelklasse: Diese Hotels entsprechen dem, was man von sehr guten 3* oder bewährten 4*-Hotels erwartet. Zumeist mit eigenem Restaurant.

Gute Mittelklasse

Hotels der guten Mittelklasse: Diese Hotels entsprechen dem, was man von bewährten 3*-Hotels erwartet. Die Hotels sind auf Gruppen eingestellt und freuen sich auf Ihre Gäste.

Premium-Kategorie

Hotels der Premium-Kategorie: Bevorzugen Sie lieber den Standard internationaler 4*-Hotels, dann ist diese „Ihre“ Kategorie. Mindestens ein Restaurant und oft auch Freizeiteinrichtungen sind vorhanden.

powered by Easytourist
Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen.DetailsOK