Gruppenreise finden

 
 

Individuelles Gruppen-Angebot

Hinweis zu den Preisen

Der "ab Preis" versteht sich als unverbind-liches Preisangebot pro Person mit eigener Anreise ab min. 20 Teilnehmern ohne Zusatzleistungen. Bus- Flug- oder Bahn- anreise werden individuell angeboten. Auf Ihre Anfrage hin erhalten Sie ein anhand Ihrer Teilnehmerzahl und Ihren sonstigen Angaben exakt kalkuliertes unverbindliches Angebot.

Unsere Partner

Busreisen im Preisvergleich finden Sie unter www.busreisen24.com

Magische Momente in Myanmar - 12 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Zeitraum:
Arrangementpreis:
ab 2058 € pro Person

  • Auch inkl. Flusskreuzfahrt mit der Sanctuary Ananda
  • Zubuchertermin 16.04. - 27.04.2020 möglich

Jetzt ist eine großartige Zeit, um die Faszination und Einzigartigkeit Myanmars zu erkunden. Gehen Sie mit uns auf eine Entdeckungsreise durch ein Land, das vor Gold glänzt. Am westlichsten Punkt Südostasiens, an der Grenze zu Thailand und China gelegen erwartet Sie das ehemalige Burma mit eindrucksvollen Sehenswürdigkeiten. Unsere Rundreise nimmt Sie mit auf eine spannende Zeitreise mit allen Höhepunkten des Landes.
Goldene Pagoden, elegante Kolonialarchitektur und historische Stätte in der größten Stadt Yangon. Die alte Hauptstadt Mandalay ist Sitz der letzten burmesischen Könige. Ein geschäftiger Ort mit einer Atmosphäre sanfter Spiritualität. Das majestätische Bagan mit seinen unzähligen Tempeln ist ein kulturelles Highlight der Reise. Beobachten Sie den Sonnenaufgang mit einem Heißluftballon hoch über den Dächern von Bagan für ein unvergessliches Erlebnis. Ein weiteres Juwel Myanmars erwartet Sie am Inle See, umgeben von malerischer Kulisse. Dörfer auf Stelzen, kristallklares Wasser und die berühmten Einbeinruderer runden das idyllische Bild ab.
Mit einer 3-tägigen Kreuzfahrt auf der Sanctuary Ananda von Bagan nach Mandalay haben Sie die einzigartige Möglichkeit diese Reise noch weiter aufzuwerten. Übersetzt bedeutet Ananda im Sanskrit auch "extremes Glück" - einer der höchsten Seinszutände. Und der Name ist damit Programm. Lassen Sie sich in eine Welt des Luxus und Komforts entführen, mit allen modernen Annehmlichkeiten ausgestattet und äußerst zuvorkommendem Personal. Genießen Sie an Bord die Gelassenheit und Schönheit des Lebens auf dem Fluss Irrawaddy.

1. Tag: Abflug Frankfurt – Yangon
Abflug am Mittag nach Yangon mit Vietnam Airlines.

2. Tag: Ankunft Yangon – 15 km
Ankunft am Vormittag in Yangon. Empfang von der Reiseleitung und Transfer zum Hotel.
Yangon, eine Stadt mit einer Geschichte von über zwei Jahrtausenden, war 100 Jahre lang die Hauptstadt des Landes. In den 1880er Jahren wurde Yangon als "die Königin des Ostens" bekannt. Heute können die Besucher in das chaotische Straßenleben, blühende Märkte, charmante Teeshops und moderne, vielfältige Restaurants eintauchen oder einfach durch die geschäftige, aber unglaublich sichere Stadt wandern.
Lassen Sie die ersten Eindrücke auf sich wirken. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung.

3. Tag: Yangon – 25 km - F
Besuchen Sie vier der wichtigsten Stätten Yangons, beginnend mit der Botataung Pagode, einer 40 Meter hohen hohlen Stupa, in die Sie hineingehen können.
Fahren Sie zum Bogyoke Aung San Market (auch bekannt als Scott Market). Dieser lebhafte und stimmungsvolle Markt bietet alles von antiken Erbstücken bis hin zu frischem Obst und Gemüse (montags und an Feiertagen geschlossen).
Als nächstes steht die Liegende Buddha-Pagode auf dem Programm. Ein offener Pavillon mit einer 70 Meter hohen Buddha-Statue in Liegeposition. Innerhalb der Anlage befindet sich ein Zentrum, das dem Studium buddhistischer Manuskripte gewidmet ist sowie eine Sammlung von Buddha-Figuren.
Weiter geht es zur Shwedagon Pagode, einem architektonischen Meisterwerk, das über 2500 Jahre alt sein soll und der Legende nach acht Haare Buddha's enthält. Die Stupa ist mit 8.688 massiven Goldplatten beschichtet und mit über 7.000 Diamanten, Rubinen, Saphiren und Topassteinen besetzt, wobei ein großer Smaragd als Mittelpunkt dient.
Fakultativ kann zum Sonnenuntergang einer Öllampen-Zeremonie beigewohnt werden. 1.000 Öllampen werden in der Shwedagon Pagode entzündet und steigen gen Himmel - ein ganz besonderer Anblick.

4. Tag: Yangon – Bagan – 635 km - F
Nach einem frühen Frühstück geht es zusammen mit dem Reiseleiter per Bus in etwa neun Stunden nach Bagan (um die Transferzeit zu verkürzen, bieten wir alternativ einen Inlandsflug an).
Bagan war im 11. Jahrhundert die Hauptstadt Myanmars und bietet eines der außergewöhnlichsten Reiseerlebnisse Asiens. Die flachen Ebenen, die sich über Bagan erstrecken, sind übersät mit den Überresten von über 2.000 Pagoden, Tempeln und Stupas, die einst vor dem Schwert von Kublai Khan in Pracht standen. Nehmen Sie sich Zeit, um die Aura dieses magischen Landes zu genießen.
Ankunft in Bagan am späten Abend. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung.

5. Tag: Bagan – 35 km - F
Nach dem Frühstück steht als erstes die Shwezigon Pagode auf dem Programm. Sie wurde gebaut, um die Reliquien des Buddha zu beherbergen, einschließlich Schlüsselbein, Stirnbein und Zahn. Der Standort der Pagode wurde von einem aus Ceylon entlassenen weißen Elefanten bestimmt, der an genau dieser Stelle anhielt, während er den Zahn des Buddha trug. Als nächstes besuchen Sie den Kubyaukgyi Tempel im malerischen Dorf Wetkyi-In. Der Tempel stammt aus dem frühen 13. Jahrhundert und hat einen pyramidenförmigen Turm, der dem des Mahabodhi-Tempels in Monywa sehr ähnlich ist. Im Inneren des Tempels befinden sich einige der schönsten Fresken Bagans, die die berühmte buddhistische Geschichte erzählen. Weiter geht es zum letzten "burmesischen" Tempel in Bagan. Der im 13. Jahrhundert erbaute Htilominlo-Tempel ist beeindruckende 45 Meter (150 Fuß) hoch und 43 Meter (140 Fuß) breit. Buddha-Bilder zieren jede Ecke auf beiden Etagen, während die Wände mit Wandmalereien und Friesen verziert sind.
Fahrt mit der traditionellen Pferdekutsche zum Ananda-Tempel, einem der am besten erhaltenen Tempel in Bagan. Der Tempel wurde 1090 n. Chr. erbaut und beherbergt vier goldene Buddha-Statuen und die Überreste eines Klosters. Die Wände sind mit Wandmalereien verziert, die das burmesische Leben im 11. bis 13. Jahrhundert wiedergeben.
Fahren Sie weiter in eine Lackierwerkstatt, um den zeitaufwendigen und komplizierten Prozess eines alten Handwerks zu beobachten, das seit vielen Jahrhunderten ein Markenzeichen von Bagan ist. Die Fertigstellung von hochwertigen Stücken dauert mehrere Monate, und Sie können eine echte Wertschätzung dafür gewinnen, wenn Sie die fertigen Beispiele im Shop durchstöbern. Am Nachmittag malerische Bootsfahrt bei Sonnenuntergang auf dem majestätischen Ayeyarwady River. Das Boot fährt für eine kurze Strecke flussaufwärts, bevor der Kapitän den Motor abstellt und es lautlos wieder flussabwärts geht. Probieren Sie einige burmesische Snacks, lokale Biere und Erfrischungsgetränke, während Sie auf dem Fluss treiben, in der ruhigen Umgebung eintauchen und die wechselnden Farben des Abendhimmels beobachten. Nachdem die Sonne über dem umliegenden Plateau untergegangen ist, kehrt das Boot zurück. Rückfahrt zum Hotel.
Fakultativ können Sie am frühen Morgen eine Heißluft-Ballonfahrt zum Sonnenaufgang über Bagan erleben.
Während Sie immer höher und höher über dem Boden schweben, offenbart sich die wahre Größe des "Goldenen Landes" und Sie können beeindruckende Aussichten auf den Ayeyarwady River sowie unzählige Pagoden und Tempel sehen, die sich weit über den Horizont erstrecken. Ballonfahren gilt als ein besonderes Bagan-Erlebnis, da die weite Landschaft von oben am besten zu genießen ist. (Nicht verfügbar zwischen April und September)

6. Tag: Bagan – Mount Popa – Mandalay – 250 km - F
Der Mount Popa erhebt sich 1.518 Meter (4.980 Fuß) von den anderen flachen Ebenen um Bagan herum und ist ein erloschener Vulkan, von dem angenommen wird, dass er die heilige Heimat der 37 Großen Nats oder Geister ist, die in Myanmar verehrt werden. Der Berg bietet auch einen unvergleichlichen Blick über die mit Tempeln versehenen Ebenen darunter. Die Fahrt von Bagan zum Mount Popa dauert etwa eineinhalb Stunden. Unterwegs halten Sie an, um eine kleine Palmenplantage zu sehen und erfahren, wie Palmzucker (Jaggery) hergestellt wird.
Am Fuße des Berges führt Sie Ihr Reiseleiter zu einem kleinen, aber schönen Schrein, der den Nats gewidmet ist. Nats werden in Verbindung mit dem Buddhismus in Myanmar verehrt und gelten als deren Schutzheilige.Wer gut zu Fuß ist, kann die 777 Stufen besteigen, die zur Spitze des Mount Popa führen; es sei jedoch darauf hingewiesen, dass die Schuhe für die Wanderung ausgezogen werden müssen und der Berg eine raue Affenpopulation beherbergt.
Im Anschluss ca. 5-stündige Weiterfahrt nach Mandalay.

7. Tag: Mandalay – 30 km - F
Entdecken Sie einige der faszinierenden Traditionen von Mandalay und sehen Sie, wie Einheimische ihre Zeit und Energie in ihre Religion investieren. Beginnen Sie mit einem Besuch in einer Blattgoldwerkstatt, um den mühsamen Prozess der Herstellung der dünnen Goldbleche zu beobachten, die zur Abdeckung von Buddha-Statuen verwendet werden.
Als nächstes besuchen Sie die Mahamuni-Pagode, eine der am meisten verehrten buddhistischen Kultstätten in Myanmar. Einheimische strömen hierher, um die große Pali-Buddha-Statue zu sehen, von der angenommen wird, dass sie in Gegenwart des Buddha gegossen wurde, und einige halten sie für lebendig. Das Gesicht der Statue wird jeden Tag vor Sonnenaufgang feierlich gewaschen. Nach der Erkundung geht es weiter zum Kloster Shwenandaw. Das Kloster, das mit aufwendigen Schnitzereien an jeder Wand und jedem Eingang verziert ist, ist das letzte erhaltene Gebäude des alten Mandalay-Palastes. Weiterfahrt zur Kuthodaw Pagode, auch bekannt als Maha Lawka Marazein Paya. Die Stupa gilt als "das größte Buch der Welt" und ist von 729 Marmorplatten umgeben, auf die der gesamte buddhistische Kanon oder Tripitaka eingraviert ist. Schließlich steigen Sie auf den 236 Meter hohen Mandalay Hill, wo sich die Su Taung Pyai Pagode befindet. Gehen Sie die Treppe hinauf oder nehmen Sie die Rolltreppe zum Gipfel, um einen 360-Grad-Ausblick auf Mandalay zu erhalten, einschließlich der Shan-Berge im Osten und des Königspalastes im Süden.

8. Tag: Mandalay – Inle See – 280 km - F
Nach einem frühen Frühstück Fahrt mit dem Reiseleiter zum Inle Lake (ca. sieben Stunden).
Der Inle Lake ist ein Juwel Myanmars. Dieses besondere Reiseziel ist voller Charme und Charakter liegt in den Hügeln des südlichen Shan-Staates im Osten Myanmars, nahe der Grenze zu China, Laos und Thailand. Hohe Hügel flankieren den See auf beiden Seiten und säumen das Seeufer. Auf den Inseln befinden sich Hunderte von Dörfern, die auf Stelzen gebaut wurden und hauptsächlich von den fleißigen Intha bewohnt werden. Kristallklares Wasser, üppig grüne Hügel, tiefer, wolkenloser Himmel und ein ruhiger See sind die perfekten Zutaten für ein idyllisches Erlebnis.

9. Tag: Inle See – 210 km - F
Nach einem entspannten Frühstück im Hotel entdecken Sie einige wichtige Sehenswürdigkeiten und schwimmende Gärten des Inle Lake. Besuchen Sie die Phaung Daw Oo Pagode, eine wichtige religiöse Stätte im Shan-Staat. Die Pagode enthält fünf goldene Buddha-Bilder von der malaiischen Halbinsel, die vom König Alaungsithu aus dem 12. Jahrhundert nach Myanmar getragen wurden. Die Bilder wurden in einer Höhle in der Nähe des Sees deponiert und erst Jahrhunderte später wiederentdeckt. Genießen Sie dann eine malerische Bootsfahrt, um die einzigartigen Methoden des Ackerbaus und der Fischerei auf dem See zu beobachten. Die "schwimmenden Gärten" des Inle-Sees entstehen aus Wasserhyazinthenbündeln, die im Laufe der Zeit eine Bodenschicht aus dem Schlamm im Wasser bilden und für den Anbau von verschiedenem Obst und Gemüse genutzt werden können. Die häufigsten Lebensmittel, die in den schwungvollen Gärten wachsen, sind Blumenkohl, Tomaten, Gurken, Kohl, Bohnen und Auberginen.
Als nächstes besuchen Sie das Kloster Ngaphechaung. Dieses elegante Holzkloster ist auf Stelzen erbaut und beherbergt eine beeindruckende Sammlung von Buddha-Bildern im Shan-, Tibet-, Bagan- und Inwa-Stil auf einem hochverzierten Holz- und Mosaiksockel. Am Nachmittag unternehmen Sie eine malerische Bootsfahrt, die Sie von der südwestlichen Ecke des Sees entlang eines dicht bewaldeten Flusses bis zum kleinen Dorf In-Dein führt. Dieses abgelegene Dorf bietet einen faszinierenden Einblick in das Leben einer ländlichen Gemeinde, in der die Dorfbewohner eine langsame und traditionelle Lebensweise pflegen. Das Dorf beherbergt auch den Shwe Indein Pagodenkomplex, eine beeindruckende Sammlung alter und unrestaurierter Stupas im Shan-Stil, die sich auf der Spitze eines Hügels befinden. Begleitet von Ihrem Reiseleiter, machen Sie sich auf den Weg die schöne Treppe hinauf, die mit Holzsäulen und Marktständen mit exotischen Schmuckstücken gesäumt ist. Auf dem Gipfel erkunden Sie die faszinierende Auswahl an Stupas und bewundern Sie die atemberaubende Aussicht auf den See und die Umgebung.

10. Tag: Inle See – Yangon – 580 km - F
Nach einem frühen Frühstück geht es zusammen mit der Reiseleitung zurück nach Yangon. Um die Transferzeit von ca. zehn Stunden zu verkürzen, bieten wir alternativ einen Inlandsflug an.
Ankunft im Hotel. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung.

11. Tag: Yangon Abflug – 15 km - F
Der Tag steht zu Ihrer freien Verfügung. Am Nachmittag erfolgt Ihr Transfer zum Flughafen. Mit vielen wunderschönen Erlebnissen und Erinnerungen im Gepäck treten Sie heute am Abend die Heimreise an.

12. Tag: Ankunft Frankfurt
Ankunft in Frankfurt am frühen Morgen.

Abflughäfen
Mit Vietnam Airlines ab Frankfurt. Rail and Fly ab allen deutschen Bahnhöfen gegen Aufpreis buchbar.

Mindestteilnehmerzahl
Mindestteilnehmerzahl: 10

Unser Tipp:
3 Tage Flusskreuzfahrt an Bord des Schiffes "Sanctuary Ananda" der SRG-Luxusklasse
2x Übernachtung/Vollpension während der Flusskreuzfahrt, Unterbringung in 2-Bettkabinen Deluxe Suite, Du/WC und
7x Übernachtung inkl. Frühstücksbuffet, Hotels der gehobenen SRG-Mittelklasse und SRG-Premium-Kategorie

Wichtig:
Für die Einreise sind ein noch sechs Monate gültiger Reisepass und ein Visum erforderlich. (Stand 06/2019)

  • 9 x Übernachtung inkl. Frühstücksbuffet
  • Hotels der gehobenen SRG-Mittelklasse und SRG-Premium-Kategorie
  • Linienflüge mit Vietnam Airlines oder einer anderen IATA-Fluggesellschaft in der Economy-Class
  • Frankfurt – Yangon (via Saigon)
  • Yangon – Frankfurt (via Hanoi)
  • inkl. aller Steuern, Gebühren und Zuschläge (€ 310,-/Stand 08/2019 ab FRA)
  • 1 Gepäckstück bis 30 kg
  • Transfers Flughafen – Hotel – Flughafen inkl. Assistenz
  • Rundreise im modernen, klimatisierten Reisebus laut Programm
  • Deutsch sprechende, örtliche Reiseleitung jeweils ab/bis Flughafen
  • Eintrittsgelder laut Programm
  • 1 x Ganztagesführung Yangon
  • Botataung Pagode, Chaukhtatgyi-Tempel, Scott Market, Reclining Buddha und Shwedagon Pagode
  • 1 x Ganztagesführung Bagan
  • Shwezigon Pagode, Kubyaukgyi-Tempel, Htilominlo-Tempel, Ananda-Tempel,
  • Lackwaren-Workshop, Bootstour auf dem Ayeyarwady zum Sonnenuntergang
  • 1 x Besuch des Mount Popa und einer Palmenplantage
  • 1 x Ganztagesführung Mandalay
  • Blattgold-Workshop, Mahamuni und Kuthodaw Pagode, Shwenandaw-Kloster, Mandalay Hill
  • 1 x Ganztagesführung Inle See
  • Phaung-Daw-U-Pagode, Nga-Phe-Kyaung-Kloster, Bootstour Inle See, In-Dein-Pagodenwald
  • Insolvenzversicherungsschein für Ihre Kunden für die gesamte Reise (auf Anforderung)

zubuchbare Optionen - z.T. Preis pro Gruppe z.B. bei Führungen

  • SRG-Premium-Kategorie und 2x Übernachtung/Vollpension während der Flusskreuzfahrt, Unterbringung in 2-Bettkabinen Deluxe Suite (Bagan Deck), Du/WC ab
    690 €
  • Aufpreis für Inlandsflug von Heho/Inle-See zurück nach Yangon (Tag 10)
    129 €
  • Aufpreis für 3 Tage Flusskreuzfahrt mit der Sanctuary Ananda 7x Übernachtung inkl. Frühstücksbuffet, Hotels der gehobenen SRG-Mittelklasse und
    0 €
  • Aufpreis für Inlandsflug von Yangon nach Nyaung U/Bagan (Tag 4)
    129 €
  • Aufpreis für Halbpension 8x 3-Gang-Abendessen im Hotel (Tag 3-10)
    288 €
  • Aufpreis für Halbpension 8x 3-Gang-Mittagessen in lokalen Restaurants (Tag 3-10)
    135 €
  • Ballon-Fahrt über Bagan (Tag 5, verfügbar von Oktober bis März)
    299 €
  • Öllampen-Zeremonie in der Shwedagon Pagode in Yangon (Tag 3)
    99 €
  • Einzelzimmerzuschlag ab
    695 €

Gehobene Mittelklasse

Hotels der gehobenen Mittelklasse: Diese Hotels entsprechen dem, was man von sehr guten 3* oder bewährten 4*-Hotels erwartet. Zumeist mit eigenem Restaurant.

Gute Mittelklasse

Hotels der guten Mittelklasse: Diese Hotels entsprechen dem, was man von bewährten 3*-Hotels erwartet. Die Hotels sind auf Gruppen eingestellt und freuen sich auf Ihre Gäste.

Premium-Kategorie

Hotels der Premium-Kategorie: Bevorzugen Sie lieber den Standard internationaler 4*-Hotels, dann ist diese „Ihre“ Kategorie. Mindestens ein Restaurant und oft auch Freizeiteinrichtungen sind vorhanden.

powered by Easytourist
Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen.DetailsOK