Gruppenreise finden

 
 

Individuelles Gruppen-Angebot

Hinweis zu den Preisen

Der "ab Preis" versteht sich als unverbind-liches Preisangebot pro Person mit eigener Anreise ab min. 20 Teilnehmern ohne Zusatzleistungen. Bus- Flug- oder Bahn- anreise werden individuell angeboten. Auf Ihre Anfrage hin erhalten Sie ein anhand Ihrer Teilnehmerzahl und Ihren sonstigen Angaben exakt kalkuliertes unverbindliches Angebot.

Unsere Partner

Busreisen im Preisvergleich finden Sie unter www.busreisen24.com

Griechenland – Olympische Riviera - 8 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Zeitraum:
01.04.2019 - 15.05.2019
Arrangementpreis:
ab 563 € pro Person

  • Top-Standorthotel an der Olympische Riviera
  • Thessaloniki, Vergina, Volos und die Meteora-Klöster

Türkis glitzerndes Wasser und herrliche Sandstrände vor einer waldreichen Bergkulisse, sowie idyllische Dörfer und Städtchen machen die Region rund um die Olympische Riviera im Norden Griechenlands zu einem unvergesslichen Urlaubserlebnis. Das alles unter dem Bergmassiv des Olymp, der Sitz der olympischen Götter. Zeus persönlich, als der oberste olympische Gott der griechischen Mythologie, hält seine Hand schützend über Sie. Freuen Sie sich auf religiöse Traditionen, Offenheit und Gastfreundschaft und den für die Region typischen Geruch der Pinienbäume. Lassen Sie sich verzaubern von einer Kombination aus belebender mediterraner Kultur, unberührter Landschaft und einer sagenumwobenen Vergangenheit, die es zu entdecken gilt.

1. Tag: Anreise Ancona – Fähre nach Griechenland
Die schöne Hafenstadt Ancona erwartet Sie. Nutzen Sie die Wartezeit auf Ihre Fähre zu einem geführten Stadtrundgang durch die historische Altstadt mit den zahlreichen gotischen Gebäuden, wie die Kirchen von St. Francesco und St. Agostino, der Palazzo Benincasa und die Loggia dei Mercanti. Am frühen Nachmittag legt Ihr Schiff mit Ziel Griechenland ab.

2. Tag: Igoumenitsa – Meteora-Klöster – Lithoro – 320 km - F/A
Willkommen in Griechenland! Ankunft in der Hafenstadt Igoumenitsa am Morgen.
In einer weltweit einzigartigen Landschaft liegen die Meteora-Klöster, die bei günstiger Sicht zu schweben scheinen. Aus dem Tal ragen diverse Felstürme empor, auf denen sich mehrere, teilweise noch bewohnte Klöster befinden, von der UNESCO als Weltkulturerbe ausgezeichnet. Die bis zu 400m hohen bizarren Felsnadeln entstanden vor Millionen von Jahren. Riesige Wassermassen stürzten in die Ebene herab und spülten die weichen Gesteinsmassen weg. Die sechs noch zu besichtigenden Klöster stammen aus dem 14. bis 16. Jh. Noch Anfang des 20. Jahrhunderts waren alle 24 Klöster in dieser Region nur über Strickleitern, in einem Netz oder Korb mit einer Seilwinde zugänglich. Mittlerweile können Sie die noch bewohnten Klöster über Treppen und Brücken erreichen. Vorbei an Trikala und Larissa erreichen Sie Lithoro.

3. Tag: Thessaloniki – 160 km - F/A
Thessaloniki, die zweitgrößte Stadt Griechenlands, ist für ihre bedeutenden Kirchen berühmt. Die Messe-, Universitäts- und Hafenstadt setzt aber auch heute noch Trends in Wirtschaft, Kunst und Kultur. Berühmteste Sehenswürdigkeit ist der Weiße Turm in der Nähe des Hafens. Für archäologisch Interessierte lohnt ein Ausflug zu den Ausgrabungen der drei Königsstätten: Pella, der ehemaligen mazedonischen Hauptstadt, in der Alexander der Große geboren wurde; Vergina mit dem Grab von Phillip II., dem Vater von Alexander dem Großen, das zusammen mit weiteren Königsgräbern erst 1977 ungeplündert entdeckt wurde; und Dion, besonders schön am Fuße des Götterberges gelegen, wo Sie die Heiligtümer der Demeter und der Isis besuchen.

4. Tag: Sithonia-Rundfahrt oder Amphipolis und Philippi – 400 km - F/A
(fakultativ) Sithonia-Rundfahrt
Drei Landzungen ragen wie Finger in das Meer: Sithonia, Kassandra und Athos. Türkis glitzerndes Wasser, herrliche Sandstrände vor einer waldreichen Bergkulisse, sowie idyllische Dörfer und Städtchen machen diesen Landstrich zum Urlaubsparadies. Eine Sithonia-Rundfahrt führt rund um den zweiten Finger und ist erst komplett mit dem Besuch der berühmten Petralona-Höhle, die üppig mit bizarren Tropfsteingebilden geschmückt ist und gegen Aufpreis besichtigt werden kann. Bei einer fakultativen Jeep-Safari können Sie Kassandra, den ersten Finger von Chalkidiki, "erfahren".

Amphipolis und Philippi
Auf dieser Rundfahrt stoppen Sie an einem erst 2014 freigelegten, sensationellen Ausgrabungsfund bei Amphipolis und sehen eine Grabanlage, von der man glaubt, dass es eine mögliche Grabstätte der Frau Roxane, des gemeinsamen Sohnes Alexander I oder eines Generals von Alexander dem Großen (356 bis 323 vor Christus) diente. Eine Innenbesichtigung dieser riesigen Grabanlage ist derzeit nicht möglich. In der Nähe besichtigen Sie weiterhin einen steinernen Löwen, ein antiker Grabwächter auf einem Hügel. Kavala, eine Küstenstadt weiter östlich, lädt ein zu einer kurzen Stadtrundfahrt und bietet Zeit für ein Mittagessen. Danach geht es weiter zu der archäologische Stätte und das archäologische Museum von Philippi. Hier gründete der Apostel Paulus um 49/50 nach Christus eine erste christliche Gemeinde auf europäischem Boden.

5. Tag: Edessa und Vergina – 270 km - F/A
(fakultativ) In Vergina machte der griechische Archäologe Andronikos einen spektalulären Fund: das Grab Philipps II., dessen authentisch nachgebaute Grabstätte sowie die wertvollen Grabbeigaben aus Gold und Elfenbein im geheimnisvoll ausgeleuchteten Museum bestaunt werden können. In Pella, der antiken Hauptstadt des Makedonenreichs besichtigen Sie die Ausgrabungen der Hausanlagen aus der Zeit um 300 v.Chr., dessen Mosaike teilweise an Ort und Stelle belassen wurden. Besichtigen Sie anschliessend die Wasserfälle von Edessa. Die gewaltigen Wassermassen stürzen bis zu 70 Meter in die Tiefe und bieten ein unvergessliches Naturschauspiel. Je nach Zeit fahren Sie weiter zu den Thermalbädern in Pozar. Schon in der Vergangenheit waren die Heißen Quellen für Ihre heilenden Wirkung bekannt. Genießen sie ein Bad in dem von der Natur geschaffen Pool und verwähnen Sie Körper und Geist.

6. Tag: Ausflug Volos – 260 km - F/A
(fakultativ) Volos ist eine moderne Stadt mit antiken Wurzeln, die Sie heute Wollkommen heißt. Eine einladende und charmante Stadt am Fuße des Berges Pilio, der den Pagasitischen Golf umarmt. Zudem wird Ihnen eine mehr als reizvolle Landschaft geboten. Die altmodischen Viertel finden Sie unmittelbar neben der modernen Architektur.

7. Tag: Igoumenitsa – Fährabreise - F
Fahrt nach Igoumenitsa. Unterwegs Möglichkeit zu einem Stopp am Fusse des Götterberges Olymp. Hier befindet sich das antike Dion, die heilige Stadt der Makedonier, die zu Ehren der 12 Götter gegründet wurde. Abfahrt der Fähre am Abend.

8. Tag: Heimreise - F
Nach einer geruhsamen Nacht auf dem Meer und einer tollen Fahrt durch die Gewässer der Adria erreichen Sie am Nachmittag Ancona. Ausschiffung und Beginn der Heimreise.

Alternative: Landweg
Sollten Sie lieber auf dem Landweg anreisen, bieten wir Ihnen alternativ an: Auf klassischer Route reisen Sie durch Slowenien und Kroatien in den Raum Nis zur Zwischenübernachtung. Durch Mazedonien gelangen Sie nach Griechenland und weiter nach Kalambaka

Alternative: Flugreise
Sie können diese Reise auch als Flugvariante bis/ab Thessaloniki anbieten. Bitte sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gerne!

  • Fährüberfahrten:
  • für Bus und Passagiere
  • Ancona – Igoumenitsa
  • Igoumenitsa – Ancona
  • Unterbringung in 2-Bettkabinen
  • Frühstück an Bord im Self-Service
  • Übernachtung mit Halbpension
  • Halbpension als 3-Gang-Abendessen oder Buffet
  • Standorthotel der gehobenen SRG-Premium-Kategorie
  • Assistenz ab Hafen Igoumenitsa und Transferbegleitung bis Hotel
  • 2 Std. Führung Meteora-Klöster
  • Ganztagesführung Thessaloniki
  • Insolvenzversicherungsschein für Ihre Kunden für die gesamte Reise (auf Anforderung)

zubuchbare Optionen - z.T. Preis pro Gruppe z.B. bei Führungen

  • Ganztagesführung Olympische Riviera
    285 €
  • Besuch einer Bienenzucht in Nikiti/Chalkidiki inkl. Verkostung
    2 €
  • ganztägiger Bootsausflug Skiathos ab/bis Amaliapolis (Raum Volos)
    27 €
  • Abendessen in Igoumenitsa (Hafennähe)
    21 €
  • Durchgehende Reiseleitung ab/bis Hafen Igoumenitsa inkl. Unterbringung/HP für den Guide
    1850 €
  • Halbtagesführung Olympische Riviera
    220 €

Gehobene Mittelklasse

Hotels der gehobenen Mittelklasse: Diese Hotels entsprechen dem, was man von sehr guten 3* oder bewährten 4*-Hotels erwartet. Zumeist mit eigenem Restaurant.

Gute Mittelklasse

Hotels der guten Mittelklasse: Diese Hotels entsprechen dem, was man von bewährten 3*-Hotels erwartet. Die Hotels sind auf Gruppen eingestellt und freuen sich auf Ihre Gäste.

Premium-Kategorie

Hotels der Premium-Kategorie: Bevorzugen Sie lieber den Standard internationaler 4*-Hotels, dann ist diese „Ihre“ Kategorie. Mindestens ein Restaurant und oft auch Freizeiteinrichtungen sind vorhanden.

powered by Easytourist
Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen.DetailsOK