Gruppenreise finden

 
 

Individuelles Gruppen-Angebot

Hinweis zu den Preisen

Der "ab Preis" versteht sich als unverbind-liches Preisangebot pro Person mit eigener Anreise ab min. 20 Teilnehmern ohne Zusatzleistungen. Bus- Flug- oder Bahn- anreise werden individuell angeboten. Auf Ihre Anfrage hin erhalten Sie ein anhand Ihrer Teilnehmerzahl und Ihren sonstigen Angaben exakt kalkuliertes unverbindliches Angebot.

Unsere Partner

Busreisen im Preisvergleich finden Sie unter www.busreisen24.com

Flugreise Lipari – Wandern auf dem Vulkan - 8 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Zeitraum:
Arrangementpreis:
ab 1294 € pro Person

  • Sieben auf einen Streich
  • Feuerzauber auf Stromboli

Die sieben Liparischen Inseln an der Nordküste Siziliens begrüßen Sie mit all ihrer vielfältigen Schönheit. Für Wanderer ist das Äolische Archipel ein ganz besonderes Reiseziel. Mystisch anmutende, feuerspeiende Vulkankrater, an denen Schwefeldämpfe emporsteigen, während Sie am Horizont türkisfarbenes Meer und kleine Inseln erblicken. Nehmen Sie auf den fast unbewohnten Inseln Alicudi und Filicudi nicht nur die einzigartige Natürlichkeit und Stille wahr, sondern genießen Sie auch den Duft von Ginsterbüschen, Erdbeerbäumen, Feigenkakteen und blühenden Wildkräuter während Sie durch die blühende Macchia wandern. Eine unvergessliche Reise voller Kontraste.

1. Tag: Anreise Catania - Lipari - A
Entlang des ital. Stiefels bringt Sie der Flieger nach Catania. Ihre Reiseleitung erwartet Sie zum Transfer nach Milazzo. Von dort geht es mit der Fähre nach Lipari.

2. Tag: Schwefeldämpfe am Kraterrand - F/A
Lipari - mit dem Schiff setzen Sie nach Vulcano über. Der ruhende Vulkan äußert sich durch austretende Gase, Schwefelbildung, heiße Schlammquellen und unterseeische Fumarolen. "Plutonisch grimmig Feuer, äolischer Dünste Knallkraft ungeheuer durchbrach des flachen Bodens alte Kruste”, so schilderte es Goethe. Sie wandern zum Kraterrand in 391m Höhe. Sowohl der Blick in den Krater als auch die weißen Dämpfe und schwefelgelben Ablagerungen lohnen den Weg, von der Aussicht ganz zu schweigen (Wegstrecke ca. 6km, Gehzeit ca. 2,5 Std., Höhenunterschied 390m im Auf- und Abstieg). Am Nachmittag haben Sie Zeit zur freien Verfügung zum Bad in den natürlichen Fangoquellen oder am Strand. Rückfahrt nach Lipari.

3. Tag: Unberührtes Salina - F/A
Fährüberfahrt nach Salina, Landschaftsjuwel des Archipels. Hier prägen neben den beiden Vulkankegeln grüne, fruchtbare Flächen und üppige Natur den Charakter. Hier ist der Malvasia-Wein zu Hause und es gedeihen die besten Kapern der Welt. Nach Ankunft in Santa Marina bringen Privatbusse Sie nach Pollara und zur Wallfahrtskirche Madonna del Terzito. Von hier unternehmen Sie den Aufstieg zum Gipfel Monte Fossa, der Spitze des Archipels (Wegstrecke ca. 10km, Gehzeit ca. 4 Std., Höhenunterschied 660m im Auf- und Abstieg). Rückkehr nach Lipari.

4. Tag: Strombolis Feuerzauber - F/A
Mit der Fähre geht es nach Stromboli. Schon den antiken Seefahrern diente die Insel wegen ihrer regelmäßigen vulkanischen Aktivität als natürliches Leuchtzeichen. Die großen Ausbrüche im Abstand von Jahrzehnten veränderten immer wieder ihr Aussehen. Die Wanderung führt durch Ortschaften und auf alten Wirtschaftswegen, die nach dem großen Ausbruch 2002 wieder freigelegt wurden. Beim alten Friedhof hinter der Kirche San Vincenzo beginnt ein aussichtsreicher Pfad, der bis zur Sciara del Fuoco, "Feuertreppe“, führt, begleitet von duftendem Ginster, farbenfrohen Zistrosen und Steineichen. An der Feuerrutsche angekommen genießen Sie die einmalige Landschaft und den spektakulären Blick auf den feuerspeienden Krater im Sonnenuntergang, dessen glühende Lavasteine manchmal bis ans Meer geschleudert werden. Der Abstieg führt Sie zum ehemaligen Marineobservatorium und durch die Ortschaften Piscità und Ficogrande zurück zum Hafen. (Wegstrecke ca. 7km, Gehzeit ca. 3 Std., Höhenunterschied 270m in Auf- und Abstieg, mittelschwer). Fakultativ können Sie an einer anspruchsvollen Gipfeltour zum Krater teilnehmen (abhängig vom Wetter und vulkanischer Aktivität). Rückfahrt nach Lipari.

5. Tag: Panarea - die kleinste Insel des Archipels - F/A
Die kleinste und feinste Insel des Archipels, Panarea, ist bekannt als sommerlicher Fluchtpunkt der italienischen Hochfinanz und Prominenz und besticht durch üppigen Blumenschmuck und schneeweiße Würfelhäuser. Schmucke Orte wechseln ab mit Buchten, die zum Baden einladen. Hibiskus, Bougainvilleen und Geranien blühen neben Olivenbäumen. Von San Pietro wandern Sie Richtung Ditella und Calcara, erreichen die Punta del Corvo (421 m) und kommen zur bronzezeitlichen Siedlung beim Capo Milazzese. Direkt unterhalb liegt eine der schönsten Buchten, die Cala Junco, die über einen Treppenweg erreicht wird. Zwischen bizarren Felsformationen bietet sich ein fantastisches Panorama auf Lipari und Salina. Der Rückweg zum Hafen führt über Drauto und den Strand Spiaggetta dei Zimmari (Wegstrecke ca. 10km, Gehzeit ca. 3,5 Std., Höhenunterschied 420m). Rückfahrt nach Lipari und Zeit zur freien Verfügung.

6. Tag: Alicudi und Filicudi - ruhig und ursprünglich - F/A
Sie besuchen Alicudi und Filicudi. Beide Inseln sind zum größten Teil unbewohnt. Alicudi ist die einsamste und ursprünglichste Insel des Archipels, hier kann man die Stille noch hören. Sie unternehmen einen Rundgang über alte Treppenwege durch die duftende Macchia der Insel (Wegstrecke ca. 3km, Gehzeit ca. 1 Std., Höhenunterschied 200m). Auf Filicudi gibt es nur eine Straße, aber viele gut erhaltene Treppenwege und Maultierpfade. Sie wandern durch die Macchia mit Ginsterbüschen, Erdbeerbäumen, Feigenkakteen, Kapern, Johannisbrotbäumen und duftenden Wildkräutern (Wegstrecke ca. 4km, Gehzeit ca. 1,5 Std., Höhenunterschied 200m). Rückfahrt nach Lipari.

7. Tag: Lipari - türkisfarbenes Meer und weißer Bimsstein - F/A
Heute unternehmen Sie eine einfache Wanderung in Richtung der Punta della Crapazza, dem südlichstem Punkt der Insel. Oberhalb der Punta della Crapazza wenden Sie sich zum alten Observatorium und gehen durch duftendes Buschwerk am Fuße des Monte Guardia. Die Inseln Salina, Filicudi und Alicudi erscheinen am Horizont. Über den Monte Giardina gelangen Sie zum Kirchlein S. Bartolo al Monte. Unterwegs genießen Sie ein herrliches Panorama auf Lipari-Stadt mit dem Kastell, Panarea und dem rauchenden Stromboli im Hintergrund. Abstieg zurück in die Stadt (Wegstrecke ca. 4km, Gehzeit ca. 3 Std., Höhenunterschied ca. 100m). Wer möchte, kann die Wanderung von der Kirche S. Bartolo al Monte aus zum berühmten Aussichtspunkt Quattrocchi verlängern (ca. 2,5km). Der Nachmittag steht zur freien Verfügung.

8. Tag: Lipari - Catania - Heimreise - F
Je nach Flugzeit Überfahrt nach Milazzo und Transfer zum Flughafen Catania. Rückflug nach Deutschland.

Unser Tipp:
Wir empfehlen ein Bad in den heißen Fangoquellen auf Vulcano.

Wichtig:
Je nach Flugzeiten und/oder Wetterbedingungen kann es erforderlich sein, die erste und/oder letzte Nacht auf Sizilien zu buchen.

  • Übernachtung/Halbpension
  • Halbpension als 3-Gang-Abendessen
  • Standorthotel der guten SRG-Mittelklasse
  • Linienflüge mit Lufthansa oder einer anderen IATA-Fluggesellschaft in der Economy-Class
  • München – Catania
  • Catania – München
  • inklusive aller Steuern, Gebühren und Kerosinzuschlag (€ 130.-/Stand 07.2016 ab MUC)
  • Gepäckstück bis 23 kg
  • bordübliche Verpflegung
  • Transfer Flughafen– Milazzo – Flughafen
  • Fährüberfahrt Milazzo – Lipari
  • Koffertransport Hafen – Hotel – Hafen
  • Inselsteuer Lipari
  • Fährüberfahrt Lipari – Vulcano – Lipari
  • Ganztageswanderung auf Vulcano
  • Fährüberfahrt Lipari – Salina – Lipari
  • Ganztageswanderung auf Salina
  • Bustransfer auf Salina
  • Fährüberfahrt Lipari – Stromboli – Lipari
  • Ganztageswanderung auf Stromboli
  • Fährüberfahrt Lipari – Panarea – Lipari
  • Ganztageswanderung Panarea
  • Ganztagesausflug Alicudi und Filicudi mit Wanderungen
  • Fährüberfahrt Lipari – Alicudi – Filicudi – Lipari
  • Halbtageswanderung Lipari
  • Fährüberfahrt Lipari – Milazzo
  • Insolvenzversicherungsschein für Ihre Kunden für die gesamte Reise (auf Anforderung)

Gehobene Mittelklasse

Hotels der gehobenen Mittelklasse: Diese Hotels entsprechen dem, was man von sehr guten 3* oder bewährten 4*-Hotels erwartet. Zumeist mit eigenem Restaurant.

Gute Mittelklasse

Hotels der guten Mittelklasse: Diese Hotels entsprechen dem, was man von bewährten 3*-Hotels erwartet. Die Hotels sind auf Gruppen eingestellt und freuen sich auf Ihre Gäste.

Premium-Kategorie

Hotels der Premium-Kategorie: Bevorzugen Sie lieber den Standard internationaler 4*-Hotels, dann ist diese „Ihre“ Kategorie. Mindestens ein Restaurant und oft auch Freizeiteinrichtungen sind vorhanden.

powered by Easytourist
Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen.DetailsOK