Gruppenreise finden

 
 

Individuelles Gruppen-Angebot

Hinweis zu den Preisen

Der "ab Preis" versteht sich als unverbind-liches Preisangebot pro Person mit eigener Anreise ab min. 20 Teilnehmern ohne Zusatzleistungen. Bus- Flug- oder Bahn- anreise werden individuell angeboten. Auf Ihre Anfrage hin erhalten Sie ein anhand Ihrer Teilnehmerzahl und Ihren sonstigen Angaben exakt kalkuliertes unverbindliches Angebot.

Unsere Partner

Busreisen im Preisvergleich finden Sie unter www.busreisen24.com

DIE zwei Trendziele: Albanien und Montenegro - 9 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Zeitraum:
Arrangementpreis:
ab 1034 € pro Person

  • Beide Länder liegen an der türkisblauen Adria
  • Große Geschichte trifft auf moderne Hotels

Albanien und Montenegro als Reiseziel – da kann man doch nicht hinfahren! Das haben wir schon oft gehört. Aber wir sagen: ganz im Gegenteil! Jetzt ist die Zeit, die Ursprünglichkeit der Länder zu entdecken, diesen unwiderstehlichen Mix aus dem Leben wie in einer anderen Zeit und noch unverbauten, sensationellen Landschaften, verbunden mit europäisch anmutenden Stränden mit kristallklarem Wasser und belebten Promenaden. Und am Ende des Tages genießt man das moderne Hotel auf internationalem Standard mit allem Komfort.
Albanien ist wirklich bezaubernd mit hohen Bergen, Küsten mit Sandstrand und glasklarem Wasser, altertümlichen Sehenswürdigkeiten, köstlichem Essen und einer unglaublichen, von Herzen kommenden Gastfreundschaft. Lassen Sie sich auch nicht von den Eselskarren auf der Autobahn irritieren.
In die Riege der letzten Geheimtipps Europas reiht sich auch Montenegro ein. Mit unglaublichen 250 Sonnentagen im Jahr ist es eines der sonnenverwöhntesten Länder unseres Kontinents. Imposante Gebirgslandschaften wechseln sich ab mit den herrlichen Stränden der Adria und mittelalterlichen Städten. Sie sind neugierig geworden? Wir nehmen Sie mit auf eine Reise zu den unentdeckten Perlen der Adria, die Sie jeden Tag überraschen und begeistern werden.

1. Tag: Ankunft Podgorica - Fakultativer Ausflug Skutarisee - A
Flug nach Podgorica. Hier erwarten Sie bereits Bus und Reiseleitung und heißen Sie in Montenegro willkommen. Je nach Flugzeit haben Sie die Möglichkeit gleich zum größten Balkansee, dem Skutarisee zu fahren. Hier können Sie eine gemütliche Schifffahrt unternehmen und sehen bei einem Snack und Getränken neben der beeindruckenden Natur auch das „Alkatraz“ von Montenegro, eine aufgelassene Gefängnisinsel (gegen Aufpreis buchbar). Danach Transfer zum Hotel in Podgorica.

2. Tag: Podgorica - Shkoder - Kruja - Durres - F/A
Nach dem Frühstück führt Sie der Weg zur albanischen Grenze. Kurz danach erreichen Sie gleich die Stadt Shkoder mit einer ausführlichen Stadtbesichtigung und dem Besuch der Festung Rozafa. Im Anschluss fahren Sie weiter nach Kruja. Kruja, der Balkon der Adria (600 m ü. d. M.), thront hoch auf einem Bergmassiv nördlich von Tirana. Die mittelalterliche Stadt war einst der Stammsitz des Nationalhelden Skanderbeg, der sie erfolgreich gegen die eindringenden osmanischen Heere bis zu seinem Tod (Grab in Lezha) verteidigte. Wir empfehlen den Besuch der Festung. Der Aufstieg zur restaurierten Burg, in der heute das Skanderberg Museum untergebracht ist, erfolgt durch die rekonstruierte Basarstraße. Im Burggelände steht außer dem Museum ein wieder aufgebautes Stadthaus, das eine Kaffeestube beherbergt (Eintritt Festung und Nationalmuseum gegen Aufpreis buchbar). Am Nachmittag fahren Sie weiter nach Durres.

3. Tag: Ausflug Tirana - F/A
Am Vormittag unternehmen Sie einen Ausflug nach Tirana. Die albanische Hauptstadt ist einer der heutigen Programmpunkte. Durch den Elan des Bürgermeisters Eli Rama wurde aus der grauen Stadt der Hoxha-Ära eine quirlige Metropole mit bunten Hausfassaden. Auf der Stadtrundfahrt lernen Sie das Regierungsviertel und Nationalmuseum Tiranas kennen (Eintritte gegen Aufpreis buchbar). Am Nachmittag besichtigen Sie die schönste Sehenswürdigkeit von Durres, das Amphitheater. Dieses Theater ist das größte der Balkanhalbinsel mit 15.000 Sitzplätzen. Das Theater stammt aus dem 2. Jh. nach Christus und zeigt ein frühes christliches Grabmal sowie einmalige Wandmosaiken.

4. Tag: Durres - Berat - Apollonia - Vlora - F/A
Heute steht eine Besichtigung von Berat und Apollonia auf Ihrem Programm. Berat ist wohl die schönste Stadt Albaniens, sensationell am Beginn der Berge gelegen und mit der schönsten ottomanischen Altstadt weit und breit. Von ihr hat sie auch den Übernamen Stadt der 1000 Fenster. Bei einem Rundgang beginnt man mit der Burg im Stadtteil Kalaja. Hinter den Mauern verbirgt sich ein ganzes Städtchen. Die vielen kleinen Häuser sind alle noch bewohnt. Am Mittag fahren Sie weiter zu den Ausgrabungen von Apollonia. Apollonia ist derzeit der größte Archäologiepark Albaniens. Durch die unverbaubare Sicht auf die akrokeraunischen Berge und die Insel Sazan mit ihrer gut erhaltene Umwelt hat die Natur in dieser Stätte einen besonderen Charakter. Weiterfahrt nach Vlora.

5. Tag: Vlora - Butrint - Saranda - F/A
Morgens fahren Sie zum schönsten Küstenabschnitt Albaniens, zur albanischen Riviera, wo sich auch der Llogara Nationalpark befindet. Bevor Sie Saranda erreichen, besichtigen Sie die antike Stadt Butrint. Butrint ist eine Ruinenstätte im Süden Albaniens in der Nähe der Stadt Saranda. Die nur zu einem Fünftel ausgegrabene antike Stadt liegt auf einer Halbinsel zwischen einer Lagune, dem Vivar-Kanal und dem Ionischen Meer in Sichtweite der griechischen Insel Korfu. Butrint zählt zu den berühmtesten Sehenswürdigkeiten von Albanien und wurde von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Am Nachmittag setzen Sie Ihre Reise fort nach Saranda.

6. Tag: Saranda - Gjirokaster - Vlora - F/A
Heute fahren Sie zurück nach Vlora. Auf dem Weg besichtigen Sie Gjirokaster. Die alte Stadt verfügt über einen kompakten Kern mit alten Häusern. Die Museumsstadt ist einer der schönsten des Landes. Seit 2005 verfügt Südalbanien mit Gjirokasters Altstadt über eine zweite Weltulturerbe-Stätte. Die neuen Stadtteile liegen am Fuß des Berges in der Ebene, so dass sie die sehenswerten Stadtteile nicht stören. Ein Stadtrundgang beginnt meist mit dem Erklimmen der Burg (Eintritt gegen Aufpreis buchbar). Danach über das landschaftlich schöne Hinterland zurück zu Ihrem Hotel in Vlora.

7. Tag: Vlora - Stari Bar - Budva - F/A
Heute geht es wieder zurück nach Montenegro. Nach der Grenze erreichen Sie bald die Stadt Stari Bar, wo Ihnen das Leben in dieser Region von vergangenen Jahrhunderten näher gebracht wird. Danach weiter zu Ihrem Hotel in Budva.
An der Küste der Adria entlang fahren Sie von Dubrovnik nach Budva.Die Stadt Herceg Novi wird die Stadt des ewigen Grüns, der Sonne und der Promenaden genannt. Danach erreichen Sie die Bucht von Kotor. Von wo Sie auch kommen mögen: Die Bucht von Kotor mit ihren vier tief in das Festland eingeschnittenen Becken bietet schon beim ersten Anblick ein unvergessliches Panorama. In der Stadt Kotor selbst tauchen Sie tief in das Mittelalter ein. Das Städtchen am südöstlichen Zipfel der Bucht wurde entscheidend von den Venezianern geprägt. Weiterfahrt durch den Nationalpark Lovcen. An klaren Tagen reicht der Blick von hier über das Mittelmeer bis nach Italien. Auf dem zweithöchsten Berg des Gebirges, dem Jezerski Vrh, liegt der Dichterfürst Njegos in einem überdimensionierten Mausoleum begraben. Sie erreichen dann Budva. Es ist einer der ältesten Orte an der Adria, nach alter Mythologie vor über 2.500 Jahren von Kadmos, dem Sohn des griechisch-phönizischen Königs Agenor gegründet. Die Stadt wurde 1979 bei einem Erdbeben fast völlig zerstört aber originalgetreu wieder aufgebaut. Budva ist heute vor allem ein Badeort.

8. Tag: Cetinje – Njegusi – Perast – Kotor - F/M/A
Heute begleitet Sie Ihr erfahrener Reiseleiter auf Ihrem ganztägigen Ausflug. Zunächst geht es in die alte Hauptstadt Cetinje, wo der montenegrinische König residierte. Sie besichtigen die Stadt und besuchen auch, wenn Sie möchten, den Königspalast (Eintritt gegen Aufpreis buchbar). Weiter geht es in das Bergdorf Njegusi. Das kleine Bergdorf Njegusi sollte bei Ihrem Besuch in Montenegro nicht fehlen. Zum einen kann man hier das Geburtshaus vom berühmten Dichterfürsten Petar II. aus dem Jahre 1811 besichtigen, zum anderen sollten Sie hier den berühmten Njeguski-Prsuti (Njegusi-Schinken) und Njeguski-Sir (Njegusi-Käse) verkosten. In Perast nehmen Sie ein Schiff und setzen über zur Klosterinsel Maria am Felsen. Zum Abschluss besichtigen Sie Kotor. Die Stadt hat ca. 20.000 Einwohner. In der Innenstadt findet man charakteristisch enge Gassen, stimmungsvolle Plätze und Cafés mit Terrassen. Die Strandpromenade ist von Frühling bis Herbst mit Leben erfüllt.
Ihre Reise findet heute einen gebührenden Abschluss, freuen Sie sich auf ein Abschiedsabendessen im Fischrestaurant in Budva.

9. Tag: Budva - Podgorica - Heimreise - F
Transfer zum Flughafen Podgorica und Heimflug.

Aufpreis bei unter 30 Pers.

Abflughäfen
Mit Adria Airways ab vielen deutschen Flughäfen, teilweise gegen Aufpreis. Steuern/Gebühren können je nach Abflughafen variieren. Mit Austrian Airlines ab Wien und mit Montenegro Airlines ab Frankfurt, Wien oder Zürich gegen Aufpreis auf Anfrage möglich.

Mindestteilnehmerzahl
Mindestteilnehmerzahl: 15

  • Übernachtung mit Halbpension
  • Übernachtung inkl. Frühstücksbuffet
  • Halbpension als 3-Gang-Abendessen oder Buffet
  • Hotels der gehobenen SRG-Mittelklasse und SRG-Premium-Kategorie
  • Flüge mit Adria Airways oder einer anderen Fluggesellschaft in der Economy-Class
  • Frankfurt-Podgorica via Ljubljana
  • Podgorica-Frankfurt via Ljubljana
  • inkl. aller Steuern, Gebühren und Zuschläge
  • 1 Gepäckstück bis 23 kg
  • Transfers ab/bis Flughafen Podgorica inkl. Assistenz
  • Rundreise im modernen, klimatisierten Reisebus laut Programm
  • Reiseleitung, durchgehend in Albanien
  • inkl. Stadtbesichtigung von Shkoder, Kruja, Durres, Tirana, Berat, Saranda, Gjirokaster
  • Reiseleitung, durchgehend in Montenegro
  • inkl. Stadtbesichtigung von Stari Bar, Budva, Cetinje
  • Eintritt Festung Rozafa in Skhoder
  • Eintritt römisches Theater in Durres
  • Eintritt Festung Berat
  • Eintritt archäologische Ausgrabungen von Apollonia
  • Eintritt Ausgrabungen von Butrint
  • Eintritt Stari Bar
  • Schinkenverkostung in Njegusi mit Snack
  • Bootsfahrt Perast zur Kircheninsel Maria vom Felsen
  • Eintritt Klosterinsel Maria vom Felsen
  • Eintritt Altstadt Cetinje und Kotor
  • 3-Gang-Abendessen im Fischrestaurant in Budva
  • Insolvenzversicherungsschein für Ihre Kunden für die gesamte Reise (auf Anforderung)

zubuchbare Optionen - z.T. Preis pro Gruppe z.B. bei Führungen

  • Eintritt Gjirokastra Schloss und Nationalmuseum
    8 €
  • Eintritt Historisches Museum in Tirana
    4 €
  • Eintritt Festung in Kruja und Nationalmuseum
    7 €
  • 1,5 Std. Bootsfahrt auf dem Skutari-See inkl. Eintritt Nationalpark, Snack und Getränke
    21 €
  • Aufpreis bei bei 15 – 19 Personen (28-Sitzer Bus)
    150 €
  • Aufpreis bei bei 20 – 24 Personen (28-Sitzer Bus)
    90 €
  • Aufpreis bei bei 25 – 29 Personen (48-Sitzer Bus)
    40 €
  • Eintritt Königspalast in Cetinje
    5 €
  • Eintritt Triphonus Kathedrale in in Kotor
    4 €

Gehobene Mittelklasse

Hotels der gehobenen Mittelklasse: Diese Hotels entsprechen dem, was man von sehr guten 3* oder bewährten 4*-Hotels erwartet. Zumeist mit eigenem Restaurant.

Gute Mittelklasse

Hotels der guten Mittelklasse: Diese Hotels entsprechen dem, was man von bewährten 3*-Hotels erwartet. Die Hotels sind auf Gruppen eingestellt und freuen sich auf Ihre Gäste.

Premium-Kategorie

Hotels der Premium-Kategorie: Bevorzugen Sie lieber den Standard internationaler 4*-Hotels, dann ist diese „Ihre“ Kategorie. Mindestens ein Restaurant und oft auch Freizeiteinrichtungen sind vorhanden.

powered by Easytourist
Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen.DetailsOK