Gruppenreise finden

 
 

Individuelles Gruppen-Angebot

Hinweis zu den Preisen

Der "ab Preis" versteht sich als unverbind-liches Preisangebot pro Person mit eigener Anreise ab min. 20 Teilnehmern ohne Zusatzleistungen. Bus- Flug- oder Bahn- anreise werden individuell angeboten. Auf Ihre Anfrage hin erhalten Sie ein anhand Ihrer Teilnehmerzahl und Ihren sonstigen Angaben exakt kalkuliertes unverbindliches Angebot.

Unsere Partner

Busreisen im Preisvergleich finden Sie unter www.busreisen24.com

Das Tal der Schlösser und Burgen in Polen - 5 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Zeitraum:
Arrangementpreis:
ab 305 € pro Person

  • Herausragende Residenzen und Stadt der Zwerge
  • Unterkunft im Hotel Mercure oder im Schloss in Hirschberg

Breslau ist immer ein lohnendes Ziel in jedem Reisekatalog. Mit der Kombination mit dem „Tal der Schlösser und Burgen“ bieten Sie Ihren Gästen eine wunderschöne und unverwechselbare Reise.
Die vielen Hügel, die das Hirschberger Tal umgeben, boten seit jeher die ­perfekte Landschaft für einen Rittersitz. Sie können im Schlosshotel Paulinum schlafen und besuchen u.a. das Schloss Fürstenstein und das Schloss Stonsdorf. Bei der Besichtigung vom Schloss Lomnitz lassen Sie sich die ganze Geschichte erzählen.
Mit zahlreichen Brücken, Nebenflüssen und Kanälen bietet Breslau ein ganz besonderes Flair. Einige ­Sehenswürdigkeiten sind der Breslauer Dom, das Rathaus, die Aula Leopoldina und die Jahrhunderthalle.

1. Tag: Anreise Riesengebirge - A
Kombinieren Sie das Tal der Schlösser und Burgen mit der ehemaligen Kulturhauptstadt 2016.
Die außergewöhnliche Landschaft des Riesengebirges und eine der schönsten und ältesten Städte Polens werden Sie faszinieren.
Karkonosze, zu deutsch das Riesengebirge, ist die höchste und ausgedehnteste Bergkette der Sudeten. Als höchsten Gipfel vom Riesengebirge lässt sich die Schneekoppe bestaunen. Die wertvollsten Teile des Riesengebirges sind seit 1959 durch den 5562ha großen Nationalpark Karkonoski Narodowy geschützt.

2. Tag: Ausflug Schlösser und Gärten – 100 km - F/A
Die vielen Hügel, die das Hirschberger Tal umgeben, boten die perfekte Landschaft für einen Rittersitz. Sie besuchen das Schloss Stonsdorf, wo Sie den gleichnamigen Kräuterlikör kosten. 1835-1945 war das Schloss Lomnitz im Besitz der Familie von Küster. Nachdem es in den Besitz des polnischen Staates über ging, erwarb Herr von Küster 1991 dies wieder. Lassen Sie sich bei der Besichtigung die ganze Geschichte erzählen – Kaffee und Kuchen inklusive.
Auf Ihrer Rundreise fahren Sie auch mit dem modernen Sessellift in Richtung Schneekoppe (bis zur Mala Kopa/Kleinen Koppe). Von dort führt ein Fußweg zur Spitze der 1.603m hohen Schneekoppe.

3. Tag: Riesengebirge – Schloss Fürstenstein – Breslau – 140 km - F/A
Heute reisen Sie weiter in die Hauptstadt Niederschlesiens und viertgrößten Stadt Polens, nach Breslau.
Auf Ihrem Weg machen Sie einen Stopp am Schloss Fürstenstein. Das Schloss Fürstenstein gilt als größtes Schloss Schlesiens und dürfte nach der Marienburg und dem Krakauer Wawel das drittgrößte im heutigen Polen sein.
Am frühen Nachmittag Ankunft in Breslau. Die Hauptstadt des Regierungsbezirks Niederschlesien ist mit die schönste und eine der ältesten Städte Polens. Die Stadt hat eine einzigartige Lage direkt an der Oder, unweit des Sudetengebirges. Sie umfasst 12 Inseln und 112 Brücken, die sich über die vielen Kanäle und Nebenflüsse erstrecken. Die Bezeichnung als Venedig Polens ist also durchaus zutreffend. Während in den fein herausgeputzten Gassen der Altstadt zwischen dem Marktplatz und der barocken Universität das Leben tobt, ist die nahe gelegene Dominsel eine Oase der Ruhe und Einkehr.

4. Tag: Stadtführung Breslau - F/A
Gemeinsam mit Ihrem Guide starten Sie zur Besichtigung der bedeutendsten Sehenswürdigkeiten. Freuen Sie sich auf die eindrucksvolle Aula Leopoldina, Polens größtem Barocksaal. Die Malereien über dem Mittelteil des Saales zeigen die Verherrlichung von Gottes Weisheit, Quelle des Wissens für alle, und geben Personifizierungen der damaligen Wissenschaft und Kunst wieder. In den Fensternischen enthaltene Skulpturen zeigen bedeutende Wissenschaftler und Künstler, aber auch kirchliche und weltliche Würdenträger. Lassen Sie diese Kunstwerke vergangener Zeiten auf sich wirken.
Sehenswert ist zudem die 1913 von Max Berg entworfene Jahrhunderthalle mit der damals größten frei schwebenden Kuppel der Welt, welche derzeit eine Geschichtsausstellung beherbergt. Beide Eintritte sind bereits inkludiert, also lassen Sie sich die Chance, die Geschichte und Kultur Polens näher kennen zu lernen, nicht entgehen.
Das Abendessen haben wir für Sie in einem Restaurant reserviert.

5. Tag: Heimreise - F
Nach dem Frühstück heißt es Koffer packen und in den Bus verladen. Mit dem einen oder anderen Reiseandenken im Gepäck machen Sie sich auf den Weg nach Hause.

Schlosshotel Palac Paulinum in Hirschberg (im Riesengebirge)
Das Hotel der gehobenen SRG-Mittelklasse zählt zu der Perle und Zierde von Hirschberg. Diese Jägerresidenz wurde im 19. Jh., auf einem Parkhügel fast im Stadtzentrum gelegen, erbaut und lockt mit ihrem Stil der Neorenaissance in das elegante Restaurant, die Konferenzräume, die stilvollen Zimmern und historischen Appartements. Alle 29 Zimmer verfügen grundsätzlich über Kabelfernsehen, Minibar, Telefon, kostenfreies WLAN, Balkon, Radio, Minibar, Schreibtisch und Badezimmer mit Dusche/ Badewanne und Haartrockner. Kostenfreier Busparkplatz beim Hotel.

Hotel Ibis Centrum in Breslau
Das Hotel der gehobenen SRG-Mittelklasse befindet sich im gleichen Gebäude wie das Hotel Novotel Centrum. Die Altstadt erreichen Sie in etwa 15 Gehminuten. In den ersten Etagen befinden sich die 112 klimatisierten Zimmer des Ibis und bieten Dusche oder Bad/WC, kostenfreies WLAN, einen Flachbild-TV, ein Radio und ein Telefon. Das Hotel bietet ein Restaurant, eine Bar und Konferenzräume. Gebührenpflichtiger Busparkplatz beim Hotel.

  • Übernachtung inkl. Frühstücksbuffet
  • Übernachtung mit Halbpension
  • Halbpension als 3-Gang-Abendessen oder Buffet
  • Hotels der gehobenen SRG-Mittelklasse
  • Hotel Mercure Jelenia Gora Hirschberg
  • Hotel Ibis Centrum Wroclaw Breslau
  • 6 Std. Führung Riesengebirge
  • Eintritt und 30 Min. Besichtigung Schloss Lomnitz
  • 15 Min. Filmvorführung im Schloss Lomnitz
  • Kaffee und Kuchen im Schloss Lomnitz
  • Eintritt und 30 Min. Besichtigung Schloss Stonsdorf inkl. Likörverkostung
  • Sesselliftfahrt zur Kleinen Koppe/Schneekoppe (hin/rück)
  • Eintritt und 45 Min. Besichtigung Schloss Fürstenstein
  • 6 Std. Stadtführung Breslau
  • Eintritt Jahrhunderthalle
  • Eintritt Aula Leopoldina
  • 3-Gang-Abendessen inkl. 1 Getränk (Bier, Wein oder alkoholfreies Getränk) im Restaurant in Breslau
  • Insolvenzversicherungsschein für Ihre Kunden für die gesamte Reise (auf Anforderung)

zubuchbare Optionen - z.T. Preis pro Gruppe z.B. bei Führungen

  • Eintritt Rathaus in Breslau (montags und dienstags geschlossen)
    5 €
  • Eintritt Dom Breslau
    4 €
  • Eintritt Friedenskirche in Schweidnitz (Region Riesengebirge)
    4 €

Gehobene Mittelklasse

Hotels der gehobenen Mittelklasse: Diese Hotels entsprechen dem, was man von sehr guten 3* oder bewährten 4*-Hotels erwartet. Zumeist mit eigenem Restaurant.

Gute Mittelklasse

Hotels der guten Mittelklasse: Diese Hotels entsprechen dem, was man von bewährten 3*-Hotels erwartet. Die Hotels sind auf Gruppen eingestellt und freuen sich auf Ihre Gäste.

Premium-Kategorie

Hotels der Premium-Kategorie: Bevorzugen Sie lieber den Standard internationaler 4*-Hotels, dann ist diese „Ihre“ Kategorie. Mindestens ein Restaurant und oft auch Freizeiteinrichtungen sind vorhanden.

powered by Easytourist
Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen.DetailsOK